Faszination Arktis

Svalbard, Norwegen: Ein Eisbär patrouilliert auf dem Meereis

Faszination Arktis

Nordwest-Alaska: Moschusochsen-Bullen gehen in einem Schneesturm der untergehenden Sonne entgegen

Faszination Arktis

Svalbard, Norwegen: Austfonna ist das drittgrößte Eisfeld der Welt

Faszination Arktis

Svalbard, Norwegen: Ein junger Eisbär beobachtet seine Mutter, die nach den Überresten eines gestrandeten Finwals taucht

Faszination Arktis

Eiskalt erwischt: Florian Schulz fotografierte auch unter Wasser: Etwa unterseeische Eislandschaften, Belugawale oder Dickschnabellummen beim Tauchen (nächstes Foto)

Faszination Arktis

Baffin Island, Kanada: Dickschnabellummen gehen an der Eiskante auf Jagd

Faszination Arktis

Beaufortsee, Alaska: Ringelrobben ruhen neben ihren Atemlöchern aus

Faszination Arktis

Barentssee: Ein junger Eisbär vergnügt sich im Eis

Faszination Arktis

Svalbard, Norwegen: Ein Polarfuchs ruht sich an einem Berghang aus

Faszination Arktis

Svalbard, Norwegen: Riesige Kolonien von Krabbentauchern nisten in den steilen Wänden der Fjorde

Faszination Arktis

Nordwest-Alaska: Mit über 3000 Kilometern ist die jährliche Wanderung der Karibus die längste aller Landwirbeltiere

Faszination Arktis

Jedes Jahr ziehen die Karibus der Westarktis von ihrem Überwinterungsgebiet auf der Seward-Halbinsel in das National Petroleum Reserve, um dort im Frühjahr ihre Kälber zur Welt zu bringen

Faszination Arktis

National Petroleum Reserve, Alaska: Das Schneeeulen-Männchen muss beständig für Nachschub bei der Nahrung sorgen, damit die Küken während des kurzen Sommers schnell wachsen

Faszination Arktis

Alaska: Florian Schulz und seine Frau Emil Herrera-Schulz halten Ausschau nach Karibus

Faszination Arktis

Ivvavik National Park, Kanada: Sonnenuntergang über dem Firth River

Florian Schulz sieht sich nicht nur als Fotograf, sondern auch und vor allem als Naturschützer. Die Fauna der Arktis hat Florian Schulz zu dem Projekt "Freedom to Roam" inspiriert, mit dem er weitläufige Schutzkorridore schaffen möchte, in denen Tiere sich ungestört bewegen können. Die Kamera ist sein Medium, mit dem er Aufmerksamkeit für die Schönheit der Wildnis weckt. Ganze Ökosysteme möchte er in ihrer Vielfalt dokumentieren, dafür hat er auch immer wieder die Arktis bereist, dieses scheinbar lebensfeindliche Land voller Leben.

Die Homepage des Fotografen: www.visionsofthewild.com

GEO.de Newsletter