San Juan River, Utah, USA

Der San Juan River, ein Nebenfluss des Colorado, schneidet sich in großen Mäandern in den Untergrund ein. Seine Wasserführung liegt durchschnittlich bei 60 Kubikmeter pro Sekunde. Sie kann bei Hochwasser um mehr als das 30-Fache auf knapp 2000 Kubikmeter pro Sekunde ansteigen. Dann ist seine Erosionskraft am stärksten

Aletsch-Gletscher

Berner Alpen, Schweiz

Thjorsa, Island

Trübes Gletscherwasser und eisenschüssiges Moorwasser verteilen sich im Flussbett der Thjorsa, dem längsten Fluss der Insel

Laguna Roja

Atacama, Chile

Bering-Gletscher, Alaska

Glasklares und daher blau schimmerndes Schmelzwasser füllt im Sommer die Gletscherspalten

Maly Semjatschik, Kamtschatka, Russland

Das milchig blaue Wasser im Krater des aktiven Vulkans Maly Semjatschik ist 40 Grad Celsius warm und enthält Schwefelverbindungen, die es zu einer ätzenden Säure (pH-Wert 0,4) machen

Painted Hills, Oregon, USA

Die Zuflüsse des John Day River und des Bridge Creek haben sich in die weichen Tonschichten eingeschnitten und dadurch die farbige Schichtung sichtbar gemacht

Briksdal

Sogn og Fjordane, Norwegen

Fjallabak, Torfajökull-Massiv, Island

Das Gestein im Bergland von Fjallabak ist nicht besonders hart und kann deshalb durch die vielen Niederschläge auf der regenreichen Atlantikinsel leicht abgetragen werden

Sikidang, Dieng-Plateau, Indonesien (Java)

Explosionsartig schießen im Krater von Sikidang immer wieder heißer Wasserdampf und vulkanisches Gas aus dem Boden und schleudern dabei Schlammfetzen in die Luft

Searles Laka, Kalifornien, USA

Die Rotfärbung der Salzkruste auf dem Searles Lake stammt von Algen

220 Bilder

In seinem Bildband "Wasser" zeigt Fotograf Bernhard Edmaier, wie Wasser in all seinen Aggregatzustände das Gesicht unserers Planeten formt. Ziel seiner Arbeit ist, die vielfältigen Farben, Formen und Strukturen, welche die Erde allein ohne Zutun des Menschen hervorbringt, zu visualisieren. Dabei spezialisierte er sich auf Luftaufnahmen. Begleitet werden die 220 Bilder seines Fotoprojekts von Texten der Wissenschaftspublizistin Angelika Jung-Hüttl.

"Wasser", erschienen im Prestel Verlag, 240 Seiten, 59 Euro

Mehr Bilder von Bernhard Edmaier

GEO.de Newsletter