Welwitschie

Diese Welwitschie (Welwitschia mirabilis) in der Wüste Namib keimte vielleicht, als Christus seine Jünger um sich scharte. Sie soll rund 2000 Jahre alt sein

Kiefer

Die Huon Pine (Lagarostrobos franklinii), eine Kiefern-Art, wächst im Botanischen Garten von Hobart, Tasmanien. Forscher schätzen ihr Alter auf mehr als 10.000 Jahre

Yareta

Die Yareta-Pflanze (Azorella compacta) der chilenischen Atacama-Wüste ist rund 3000 Jahre alt

Stromatolithen

Stromatolithen wie diese an der westaustralischen Carbla Station werden von Cyanobakterien gebildet. Ihr Alter schätzen Experten auf 2000 bis 3000 Jahre

Neptungras

Man sieht es ihm nicht an. Aber Neptungras (Posidonia oceanica), hier von den spanischen Balearen, kann ein Alter bis zu 100.000 Jahren erreichen

Dalarna

Das Cover des Buches ziert eine einsame Fichte (Picea abies) in der schwedischen Provinz Dalarna. Sie soll fast 10.000 Jahre alt sein

Was ist ein "langes Leben"? Hundert Jahre, nach menschlichen Begriffen. Doch es gibt Lebewesen, die nicht nur älter werden als jeder Mensch. Manche von ihnen keimten, als gerade die Gletscher der letzten Eiszeit schmolzen. So etwa ein Fichte, die seit fast 10.000 Jahren in den Bergen Schwedens steht.

Ihr und weiteren Methusalems der Pflanzen- und Tierwelt widmete die New Yorker Fotografin Rachel Sussman Lebewesen einen Bildband. "Die Fotos sind Bilder von Vergangenem in unserer Gegenwart, Porträts von Individuen, die einen Zeitrahmen aufspannen, der weit außerhalb unseres gewohnten Bezugsrahmens liegt", schreibt sie in ihrem Vorwort.

Rachel Sussmans Arbeiten wurden in Museen und Galerien in den USA und Europa ausgestellt und befinden sich in den Sammlungen von Museen, Universitäten, Firmen sowie in Privatsammlungen.

Rachel Sussman, Die ältesten Lebewesen der Erde, Quadriga Verlag 2015, 320 Seiten, 49 Euro

Die Homepage der Künstlerin: rachelsussman.com

Mehr zum Thema

Was verleiht dem Methusalem unter den Gehölzpflanzen seine Langlebigkeit?
Wunder der Botanik
Der älteste Baum der Welt
Von Verfall und Tod unberührt, hat der älteste Baum der Welt Jahrtausende überdauert. Was ist das Geheimnis von Pinus longaeva?
Die Methusalems der Pflanzenwelt erreichen ein Alter von vielen Tausend Jahren
Nachgedacht
Wie alt kann ein Lebewesen werden?
Die Methusalems der Pflanzenwelt erreichen ein Alter von vielen Tausend Jahren. Dagegen sind Menschen extrem kurzlebig. Forscher wollen das ändern
GEO.de Newsletter