Wie wir Pilze nutzen Tausendsassa aus dem Untergrund

Ohne Pilze bräche der Naturhaushalt zusammen. Und ohne sie wäre auch der Mensch in Not. Denn wir spannen die vielseitigen Organismen im großen Maßstab für unsere Zwecke ein
Tausendsassa aus dem Untergrund

Die deutschen Pilznamen sind oft nicht eindeutig. Hier finden Sie die präzisen wissenschaftlichen Bezeichnungen der aufgeführten Pilze:

Nahrung:

Champignons, Agaricus bisporus

Shiitake, Lentinula edodes

Hefe, Saccharomyces cerevisiae

Rauschmittel:

Kubanischer Kahlkopf, Psilocybe cubensis

Fliegenpilz, Amanita muscaria

Medizin:

Schmetterlingstramete, Trametes versicolor

Umweltsanierung:

Shiitake, Lentinula edodes

Langstieliger Pfeffer-Milchling, Lactarius piperatus

Natur:

Steinpilz, Boletus edulis

Trüffel, Tuber melanosporum

Striegeliger Schichtpilz, Stereum hirsutum

Honiggelber Hallimasch, Armillaria mellea

Mehr zum Thema

Ein Zoo für Bakterien
Amsterdam
Ein Zoo für Bakterien
Körperbesiedelnde Bakterien und bizarre Schimmelpilze: "Micropia" in Amsterdam zeigt Kleinstlebewesen mit Gruselfaktor