Nachhaltigkeit Was Sie aus Zitrusschalen machen können

Verarbeiten wir Orangen, Zitronen oder Grapefruits, essen wir nur das Fruchtfleisch. Die Schalen landen dabei meist im Müll. Dabei lässt sich aus den Schalen eine ganze Reihe nützlicher Dinge herstellen! Wir verraten Ihnen acht davon.
Geriebene Zitronenschale

Geriebene Zitronenschale

Pressen Sie gerade Orangen für einen gesunden Saft aus und sind dabei, die Schalen in den Müll zu werfen? Dann stop! Denn nicht nur das Fruchtfleisch von Zitrusfrüchten, auch die Fruchtschale ist sehr gesund. Die Schalen von Zitrusfrüchten beinhalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, besonders Vitamin C. Doch auch weitere Vitamine, Mineralien wie Kalium und Kalzium sowie gesunde Aminosäuren stecken in den Schalen.

Darum werden getrocknete oder geriebene Zitrusschalen oder auch Fruchtöl in der Medizin und bei der Herstellung von Naturprodukten verwendet, zum Beispiel bei Verdauungsbeschwerden oder in Körperlotionen.

In diesem Beitrag geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die Schalen von Zitronen, Orangen & Co. weiterverwenden können. So müssen Sie kein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie die Schalen achtlos in den Mülleimer werfen. Natürlich sollten Sie dazu nur Bio-Zitrusfrüchte verwenden!

Sirup oder Tee aus Orangenschalen

Orangen-Tee

Zutaten: 3 Orangen, 1 L heißes Wasser

  1. Waschen Sie die Orangen vor dem Schälen gründlich ab und schälen Sie dann die Früchte.
  2. Reissen Sie die Orangenschalen in kleine Stücke und lassen Sie diese ein paar Tage lang trocknen, bis die gesamte Feuchtigkeit verdunstet ist.
  3. Brühen Sie die Schalen mit kochendem Wasser auf und lassen Sie den Orangentee etwa zehn Minuten lang abgedeckt ziehen.
     

Orangen-Sirup

Zutaten:  5 Orangen, 2 kg Zucker, 1,5 Liter Wasser und 35 g Zitronensäure.

  1. Schälen Sie die Orangen und achten Sie währenddessen darauf, möglichst wenig Fasern von der weißen Schicht an der Innenseite der Schale zu haben.
  2. Schneiden Sie die Schalen nun in schmale Streifen und geben Sie diese in einen großen Topf.
  3. Fügen Sie auch den Zucker, Wasser und Zitronensäure hinzu und bringen Sie die Zutaten zum Kochen.
  4. Lassen Sie die Mischung drei Stunden lang bei niedriger Temperatur köcheln. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit sich nichts am Boden absetzt.
  5. Lassen Sie den nun andickenden Sirup etwa drei Tage lang ruhen.
  6. Geben Sie den Sirup nun durch ein Sieb, um die Orangenschalen vom Rest des Sirups zu trennen. Nun können Sie den Stückchenfreien Sirup in Gläser füllen.
  7. Lagern Sie den Orangen-Sirup im Kühlschrank.

Sommerliche Eiswürfel

Eine schöne Idee für den Sommer sind fruchtige Eiswürfel. Legen Sie dazu vorsichtig in jede Eiswürfel-Vertiefung ein kleines Stück Zitrusschale, giessen Sie kaltes Wasser darüber und frieren Sie die Würfel im Tiefkühlfach ein.

Zitrusaroma zum Backen

Eine weitere Möglichkeit, um Zitrusschalen wieder zu verwenden, ist der Abrieb. Sind die Zitrusfrüchte unbehandelt, können Sie die Schalen abreiben und trocknen lassen. Die getrockneten Raspeln können Sie zum Backen verwenden, indem Sie einen Teil des Abriebs unter den Teig heben. So haben Sie Ihr eigenes Aroma und müssen nicht auf teures Backaroma aus dem Supermarkt zurückgreifen.

Lagern Sie die geriebene Schale in einer Dose. So können Sie das Aroma mehrere Monate lang aufheben und für Gebäck, Soßen oder auch für Marmelade nutzen. Auch als Deko auf Gerichten eignen sich geraspelte Zitrusschalen prima!

Zitrusschalen als Kalklöser

Nicht nur die Schalen von Zitronen, auch die Schalen anderer Zitrusfrüchte beinhalten Zitronensäure, den besten natürlichen Kalklöser. Um Oberflächen oder Armaturen von Kalk zu befreien, nutzen Sie die Schalen wie einen Schwamm.

Reiben Sie die betroffenen Stellen mit den Schalen der ausgepressten Zitrusfrüchte ab und wischen Sie mit klarem Wasser nach. Durch die Säure in den Schalen lösen sich so die Kalkablagerungen.

Orangenschalen als Klarspüler

Anstatt teuren Klarspüler in der Drogerie zu kaufen, der meist auch noch voller Chemie und umweltschädlich ist, können Sie sich auch die natürliche Kraft der Zitrusschalen zu Nutze machen.

Legen Sie dazu vor dem Waschgang größere Schalenstücke in das Besteckkörbchen Ihrer Spülmaschine. Wenn Sie mögen, können Sie die Schalen vorher noch in ein kleines Säckchen geben und zuknoten. Die Zitrusschalen helfen beim Enthärten des Wassers und verbreiten gleichzeitig einen fruchtigen Duft in der Maschine.

Vitamin C gegen Hautunreinheiten

Hautunreinheiten können Sie mit Hilfe von Zitrusschalen behandeln. Das in den Schalen enthaltene Vitamin C hilft gegen Mitesser und Altersflecken. Reiben Sie mit der Innenseite der frisch gepellten Zitruschale über die betroffenen Hautstellen. Regelmäßig angewendet können Pickel schon nach kurzer Zeit abgemildert werden.

Zitrusschalen gegen unangenehme Gerüche

Der aromatische Duft von Zitrusfrüchten hilft gut gegen unangehme Gerüche. Eingesetzt wie Kaugummi, können Zitronenschalen beispielsweise Mundgeruch vertreiben. Da die Schalen jedoch Zitronensäure enthalten, sollten Sie diese Methode nicht zu oft anwenden - sonst greift die Säure Ihren Zahnschmelz an!

Kurz erhitzt im Backofen, verströmen Zitrusfrüchte den Duft ihrer ätherischen Öle und vertreiben so Gerüche aus der Backröhre. Auch Tupperdosen und Plastikschüsseln nehmen mit der Zeit den Geruch von Lebensmitteln an. Reiben Sie das Geschirr einfach mit den Schalen der Zitrusfrüchte ab und waschen Sie die Behälter danach aus - unerwünschten Gerüche sind nun verschwunden.

Dieser Trick funktioniert übrigens auch bei müffelnden Turnschuhen oder Winterstiefeln. Legen Sie die frisch abgeschälten Schalen dazu einfach in die Schuhe. Beim Trocknen geben die Schalen das Aroma ab und vertreiben unangenehme Gerüche.

Kaffeesatz
Resteverwertung
Sechs Dinge, die Sie mit Kaffeesatz machen können
Machen Sie sich die praktischen Eigenschaften des Kaffeesatzes zu Nutze. Sechs Tipps zur Wiederverwertung
Hausmittel: Wo Oma Recht hatte
Sanfte Medizin
Hausmittel: Wo Oma Recht hatte
Hühnersuppe, Wadenwickel und Co. haben eine lange Tradition. GEO WISSEN stellt zehn bekannte Hausrezepte vor, für deren Wirkung es eine wissenschaftliche Erklärung gibt