Resteverwertung So ziehen Sie Ingwer selbst

Ingwer ist aus vielen Küchen heute nicht mehr wegzudenken. Die Knolle ist gesund, schmeckt und lässt sich sogar selbst ziehen. Wir verraten Ihnen den Trick
Ingwer

Superknolle Ingwer

Ob als Hausmittel bei Erkältung, als Zutat beim Kochen oder geraspelt zu Ingwertee: Ingwer liegt im Trend. Kein Wunder: Die Knolle steckt voll ätherischer Öle und enthält viel Vitamin C und Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Calcium.

Doch anstatt die Knolle teuer im Supermarkt einzukaufen, können Sie sich den Ingwer auch ganz einfach selbst ziehen. Dazu benötigen Sie anfangs lediglich den Rest einer Bio-Ingwerknolle.

So ziehen Sie Pflanzen aus der Ingwerknolle

  1. Schneiden Sie ein etwa fünf Zentimeter langes Stück Ingwer von der Knolle ab.
  2. Legen Sie den abgeschnittenen Ingwer dann über Nacht in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser.
  3. Füllen Sie einen Blumentopf zu zwei Drittel mit nährstoffreicher Erde.
  4. Setzen Sie den Ingwer am nächsten Tag mit der Schnittfläche nach unten hinein und bedecken sie ihn leicht mit etwas Erde, sodass eine etwa zwei Zentimeter dicke Erdschicht über dem Ingwer liegt.
  5. Stellen Sie den Topf an einen hellen, warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.
  6. Halten Sie die Erde im Blumentopf nun mäßig feucht, jedoch nicht nass.
  7. Damit der Ingwer bei ausreichender Luftfeuchtigkeit wachsen kann, können Sie die Topf mit durchsichtiger Folie locker abdecken.
  8. Benutzen Sie nun täglich eine Sprühflasche, um die Erde zu befeuchten.
  9. Wenn sich nach einige Wochen ein grüner Trieb in der Erde zeigt, sollten Sie die Pflanze in einen größeren Topf umtopfen.
  10. Stellen Sie den Topf mit der Ingwerpflanze einen sehr sonnigen Ort und gießen Sie die Pflanze täglich, aber in Maßen.
  11. Nach etwa sieben bis neun Monaten, wenn die Blätter sich gelb verfärben, können Sie schließlich die ersten Ingwerknollen ernten.
  12. Dieses Prozedere können Sie mit den Knolle nun beliebig oft wiederholen.

Tipp: Der beste Zeitpunkt, um Ingwer zu ziehen, ist das Frühjahr!

Im Video: Aus Küchenresten Neues zaubern