Kaffee-Handmühle
Früher war nicht alles besser. Aber von Hand gemahlener Kaffee ist so gut, dass wir uns wundern, warum das nicht längst alle machen
Tasmanischer Tiger
Seit 1936 gilt der Tasmanische Tiger offiziell als ausgestorben. Doch weil sich angebliche Sichtungen häufen, machen sich Forscher nun auf die Suche nach dem einst größten, fleischfressenden Beuteltier des australischen Kontinents
Kolibris in Wasserfontäne
Eine gewöhnliche Wasserfontäne für den Garten reichte diesen Kolibris für eine kurze Pool-Party völlig aus. Während einige der Vögel ein ausgiebiges Bad nehmen, schauen andere nur kurz für einen Bauchplatscher vorbei. Ein wahres Spektakel, wenn...
Urban Gardening
Keine Lust mehr auf graue Stadtfassaden? Auch ein Großstadtdschungel bietet Ihnen viele Möglichkeiten, die Natur zu unterstützen und Tierarten ein neues Zuhause zu bieten. Mit diesen Tipps zeigen wir Ihnen, wie.
Schwalbenschwanz-Raupe beim Fressen
Es ist vielleicht die erste Fanpage für einen Schmetterling - die Seite monarchcrusader.com. Sie ist dem Monarchfalter gewidmet. Hinter der Website steckt Carol Pasternak aus Toronto. Ihr Ziel: andere Menschen mit ihrer Begeisterung für die...
Rasenmähroboter
Autonome Rasenmäher surren in immer mehr Gärten vor sich hin. Was viele Gartenbesitzer nicht bedenken: Sie können Igeln und anderen kleinen Tieren zum Verhängnis werden
Insektenburger
Der Verkauf von Insekten zum Verzehr ist in der Schweiz seit Anfang 2017 legal. Nun kommen die ersten Produkte in den Handel. Die sehen nicht nur recht appetitlich aus, sondern sind auch gut fürs Klima
Nordamerikanische Buchstaben-Schmuckschildkröte
Waschbär, Nilgans und Spanische Wegschnecke sind Neozoen: Tierarten, die in Deutschland ursprünglich nicht vorkamen. Einige von ihnen sind problematisch - weil sie sich schnell ausbreiten und einheimische Arten verdrängen können. Sieben von ihnen...
Roter Amerikanischer Sumpfkrebs
In der Hauptstadt sorgen derzeit exotische Süßwasser-Krebse für Furore. Das ist nicht nur skurril, sondern gefährlich. Denn die Tiere bedrohen möglicherweise die heimische Fauna
Enten mit Brot füttern
Wasservögel wie Enten oder Gänse zu füttern, ist in manchen Städten ein Volkssport - der den Tieren und der Umwelt schadet
Marjo/Colourbox
Es ist nicht schwer, umweltfreundlich zu leben. Eine gute Orientierung bieten die fünf Rs. Wir erklären, was dahinter steckt
Warum heißt der Schmetterling Schmetterling?
Wie kommt ein so ein zartes Geschöpf zu einem so groben Namen? Wir erklären, warum der Schmetterling schmettert
Steinmarder
Kennen Sie sich aus mit heimischen Tierarten? Testen Sie ihr Wissen
Pirol
Ein gefiederter Irrgast im Osten Kanadas flog jetzt mit Air Canada in seine Heimat an der Westküste zurück. Nach zwei Jahren im ungewollten Exil
Leitungswasser
Nachhaltiges Leben beginnt schon in den eigenen vier Wänden. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie mit wenig Aufwand schon viel Zuhause erreichen können und damit das Klima schützen.
Katze rohes Fleisch
Unsere vierbeinigen Freune torpedieren ungewollt unsere Klimaschutz-Bemühungen. Vor allem, weil sie Massen von Fleisch vertilgen. Wir geben Tipps, was Sie tun können, um die Klimabilanz Ihrer pelzigen Hausgenossen aufzuhübschen
Bizarrer Wald am Meeresgrund
Das Johnston-Atoll im Nordpazifik ist mit Plutonium verseucht und deshalb völlig menschenleer. Doch dafür spielt sich viel weiter unten ein mysteriöses Schauspiel ab
Verraten wir nicht!
Strandurlauber aufgepasst! Kennen Sie diese Vögel unserer Küsten an Nord- und Ostsee?
Fahrradhotel in Malmö
In der südschwedischen Metropole ist ein neuartiges Hotel entstanden, dass für Menschen gedacht ist, die gern mit dem Rad reisen oder sich in der Stadt mit einem solchen bewegen möchten
Baumkronen von unten gesehen
Viele Baumarten halten auch im dichten Blätterdach des Waldes einen respektvollen Abstand zu ihren Nachbarn. Warum machen sie das - und wie?
Eine Hufeisennatter zusammengeringelt im Gras
Mallorca-Urlauber wurden in den vergangenen Tagen durch Meldungen von einer Schlangen-Plage aufgeschreckt. Was ist dran? Wir beantworten die wichtigsten Fragen
Blauwalherz
Im Royal Ontario Museum in Toronto wird erstmals das Herz eines Blauwals ausgestellt . Plastiniert wurde das gigantische Organ in Deutschland
Weißer Elch durchschwimmt einen Tümpel
Es gibt 400.000 Elche in Schweden. Doch Begegnungen mit weißen Exemplaren sind extrem selten. Das könnte sich in Zukunft ändern
Verraten wir nicht!
Die Obstsorten aus dem Supermarkt kennen Sie, klar. Aber erkennen Sie sie auch an ihren Blüten?
Waschmittel aus Kastanien
Es ist erstaunlich, funktioniert aber tatsächlich: Mit Kastanien lässt sich Wäsche ganz umweltfreundlich wieder sauber bekommen. Wir verraten Ihnen, wie Sie aus Kastanien selbst Waschmittel herstellen.
Aqaponik-Anlage des IGB am Müggelsee
Aquafarmen gelten als Dreckschleudern in Meeren und Flüssen. Doch nun entstehen in immer mehr Großstädten nachhaltige Anlagen: Sie produzieren nebenbei auch noch Gemüse

Seiten