Verhalten: Duett nach der Hochzeit

Zebrafinken singen nicht nur, um Partner zu umwerben

Sie sind beliebte Ziervögel und bevölkern unzählige Käfige in deutschen Wohnzimmern. Und doch ist es ihnen über Jahrzehnte gelungen, ein Geheimnis zu bewahren: Zebrafinken zwitschern im vertrauten Duett. Heimlich, im Schutz ihrer Bruthöhlen, versichern sie sich gegenseitig ihrer Anwesenheit und ihrer Beziehung. Wie ein altes Ehepaar, das auch lange nach der Hochzeit noch gern miteinander Gespräche führt.

Bislang ist es von nur drei bis vier Prozent aller Vögel weltweit bekannt, dass sie überhaupt zu einem Duett in der Lage sind. "Ich bin überzeugt, dass es viele weitere Arten gibt, die zu zweit singen", sagt Clémentine Vignal vom Neuro-Ethologischen Institut der Université de Saint-Etienne in Frankreich. Die Ornithologen hätten den Dialog im Dunkeln bei vielen Spezies einfach noch nicht mitbekommen. Vignals Team wollte eigentlich versteckt die Gesänge einzelner Zebrafinken studieren. Das wollte aber nicht gelingen, da stets beide Partner zwitscherten.