Logo Walden

Freischwimmer Die 50 besten Wild Swimming Spots in Deutschland

Im Schwimmbad seine Bahnen ziehen? Kann jeder. Viel ursprünglicher ist es aber, in freier Natur ins Wasser zu gehen. Wir hätten da ein paar Vorschläge - zusammengefasst in einer interaktiven Karte
Wild Swimming

Alle Achtung: Vorm nächsten Sprung ein Wort zur Vorsicht. Denn ob Wild Swinging oder Wild Swimming – ganz ungefährlich ist der Spaß nicht. 2016 geschahen rund 75 Prozent aller tödlichen Badeunfälle an unbewachten Binnengewässern. 406 Menschen ertranken in Flüssen, Bächen, Seen und Teichen. Also, nie leichtsinnig sein!

Wo immer ich gewesen bin, habe ich das Wasser gesucht. Und wenn es die Bedingungen nur halbwegs zuließen, bin ich auch ins Wasser gegangen – mit einer Mischung aus Neugier und Respekt, mit dem Freiheitsdrang und -zwang eines Schwimmers, der zu lange an Land war.

Ich schwimme seit meinem fünften Lebensjahr, seit fünfundvierzig Jahren, fast täglich, immer, überall – mit einer längeren Unterbrechung, als ich nach einer ambitionierten Phase des Vereins- und Leistungsschwimmens wieder lernen musste, nicht um Bestzeiten, sondern um des Wassers willen zu schwimmen.

Wo das am besten geht – für Seebären und Wellengleiter – erfahrt ihr mit ausführlicher Beschreibung in unserer interaktiven Karte. Noch mehr zum Thema Wild Swimming gibt es in der WALDEN Ausgabe 03/2017.

Kanutour
Fieldguide
Deutschlands schönste Kanutouren
Bombenwetter – und ihr habt ein Wochenende Zeit? Dann könnt ihr jetzt loslegen. Besser gesagt: Ihr könnt ablegen. Wo genau, das verrät euch unser neuer WALDEN FIELD GUIDE. In dem findet ihr unsere zwölf Lieblingstouren in Deutschland mit allen Infos zu Bootsverleihern, Campingplätzen und Strecken - hier eine Auswahl
Stellplatzkarte Deutschlnd
Auf die Plätze!
Tolle Camper-Spots in ganz Deutschland finden
Euer Camper ist startklar, jetzt fehlt nur noch ein Ziel? Unsere interaktive Stellplatzkarte zeigt euch schöne und günstige Spots für eine entspannte Zeit im Freien