Logo Walden

unterwegs Außergewöhnliche Geocaching-Spots in Deutschland

Mehr als 360.000 Geocaches warten in Deutschland darauf, entdeckt zu werden. Weil das selbst den hartnäckigsten Geocacher überfordert, haben wir sechs besondere ausgewählt – für Einsteiger und erprobte Schatzsucher. So lohnt sich Unterwegssein doppelt
Geocaching am Eibsee

Acht Inseln sprenkeln das klare Wasser des Eibsees. Auf einer liegt der Cache. Der Weg dorthin führt balancierend über Steine oder paddelnd durchs Wasser. Extra für Rückenschwimmer: Blick auf die Zugspitze.

An alle ewig Suchenden: Werdet Geocacher und ihr findet einen Schatz! Ach, was, einen... weltweit warten Millionen! Geocaching, das ist Glück in kleinen Dosen, die einer versteckt und alle suchen können, weil der „Cache Owner“ ihren Standort im Internet preisgibt.

Bei „Traditionals“ führen diese direkt zum Schatz, bei „Multi Caches“ zum Startpunkt einer Hightech-Schnitzeljagd in Etappen. In jedem Fall: Ihr seid draußen. Habt ein Ziel. Lernt neue Orte kennen – und vermeintlich altbekannte auf ganz neue Art.

Für WALDEN haben die erfahrenen Geocacher Mathias Janke und Daniel Pflieger die besten Caches aus allen Regionen Deutschlands zusammengestellt. Ihre Auswahl ist natürlich streng subjektiv – aber jeder der 27 Schätze ein guter Grund, sich umgehend auf die Suche zu begeben.

Hier kommen 6 der 27 Geocaching-Spots in Deutschland aus der aktuellen WALDEN Ausgabe. Inklusive Code zur Cache-Datenbank geocahing.com.

Schwierigkeitsgrad: Leicht

  1. Nadelöhr (Code: GC2HZVN)
    Wer den sportlichen Aufstieg im Thüringer Wald schafft, passt garantiert auch durch den Nadelöhr-Felsen -und darf sich danach etwas wünschen. Zum Beispiel Erleuchtung, denn hier ist Geologenwissen gefragt.
  2. Felsenmeer (Code: GCNYJQ)
    Wie eine Szene aus dem Herrn der Ringe: Dieses Versteck liegt in einer bizarren Felsenlandschaft. Um ihre Entstehung ranken sich Mythen von Kelten, habgierigen Zwergen und dem Teufel höchstpersönlich.

Schwierigkeitsgrad: mittel

  1. Rund um den Wolgastsee (Code: GC2PT5M)
    Dschungelcamp auf Usedom: Der erste Cache dieser Serie kostet ein wenig Überwindung, aber das Naturerlebnis entschädigt für alles. Zu Fuß oder per Rad umrundet ihr einen buchengesäumten Binnensee - Baden erlaubt!
  2. Rocky Hill Eibsee (Code: GCZAHX)
    Acht Inseln sprenkeln das klare Wasser des Eibsees. Auf einer liegt der Cache. Der Weg dorthin führt balancierend über Steine oder paddelnd durchs Wasser. Extra für Rückenschwimmer: Blick auf die Zugspitze.

Schwierigkeitsgrad: schwer

  1. Arngast (GC1JC94)
    Ein vierstündiger Marsch durchs Watt führt euch zur versunkenen Insel im Jadebusen, vorbei an Baumstümpfen im Meeresboden. Euer Ziel: ein Leuchtturm auf einer Sandbank. Zurück geht’s per Schiff.
  2. Genusswandern Schluchtensteig (GC2FDKJ)
    In sechs Tagesetappen wandert ihr über schmale Pfade, steile Bergflanken, wilde Schluchten und stille Forstwege. Am Ende winkt eine virtuelle Belohnung: der Schluchtensteig-Orden fürs Geocache-Profil.
Stellplatzkarte Deutschlnd
Auf die Plätze!
Tolle Camper-Spots in ganz Deutschland finden
Euer Camper ist startklar, jetzt fehlt nur noch ein Ziel? Unsere interaktive Stellplatzkarte zeigt euch schöne und günstige Spots für eine entspannte Zeit im Freien