Logo GEO Wissen
Den Menschen verstehen

Der Stuttgarter Arzt Özgür Dogan, 30, arbeitet in einer Kinderklinik. Im Herbst 2013 hat der Gastroenterologe seinen Jahresurlaub genommen, um für die Hilfsorganisation "German Doctors" in Dörfern auf den Philippinen Kranke zu behandeln

Mehrere Menschen aus Familie und Freundeskreis starben innerhalb kurzer Zeit. Seither sucht Gabriele Saint-Ives, 60, nach einem offeneren Umgang mit dem Thema Tod – und betreut für einen Hospizverein Sterbende

Die Bilder hat Christina Greßer, 26, von nigerianischen Kindern als Dankeschön bekommen. Nach einem Praktikum in Lagos sammelte sie Spenden und gründete den Verein "Future Hope Orphanage Home". Das Ziel: eine Unterkunft für 20 elternlose Jungen und Mädchen zu errichten

Volkert Ruhe, 59, organisiert mit seinem Verein regelmäßig Begegnungen zwischen Gefängnisinsassen und Jugendlichen , die straffällig geworden sind. Das soll die Heranwachsenden vor einer kriminellen Karriere abschrecken

Für das Projekt "4 Pfoten für Sie" besucht Andrea Willerscheidt, 44, mit ihrem Rauhaardackel Demenzkranke. Tiere wirken kognitiv stimulierend , haben Forscher herausgefunden, regen mitunter sogar die Erinnerung an die Kindheit an

Kein Erzieher mit erhobenem Zeigefinger soll er sein, sondern ein Vertrauter auf Augenhöhe: Anton Hell, 46, der zuvor häufig Geld gespendet hatte, verbringt seit vier Jahren einen Teil seiner Freizeit mit dem zwölfjährigen Ben, der ohne Vater aufwächst

Gerhard Hesse, 50, hat die Vormundschaft für das Flüchtlingskind Bappo (Mitte) aus Guinea übernommen. Mal ist der Programmierer Vermittler zwischen den Welten, mal Mathenachhilfelehrer – und mal trifft er sich mit dem 16-Jährigen und dessen Freunden in einem Jugendheim in Wuppertal