Logo GEO Wissen Gesundheit
GEO WISSEN GESUNDHEIT Nr. 4 GEO WISSEN GESUNDHEIT Nr. 4 - Was die Seele stark macht
Lade Seiten...
Ausgabe bestellen Abonnieren

Inhaltsverzeichnis

Leben mit Depression und Burnout - neun Betroffene berichten

Psychisch erschöpft fühlen sich viele Menschen; wer jedoch Anzeichen eines Burnout- Syndroms ignoriert, riskiert chronische Krankheiten.

Wie beuge ich am besten vor?

Stress: Vom besseren Umgang mit den eigenen Ansprüchen


Achtsamkeitstraining: Mit MBSR gegen den Druck im Alltag


Test: Wie steht es um Ihr psychisches Wohlbefinden?


Wanderschäfer: Unterwegs in der Fränkischen Schweiz

O

So helfen Ärzte und Psychologen

Patienten: Neun Erkrankte auf der Suche nach seelischer Balance


Erschöpfung: Eine junge Frau findet zurück ins Leben


Angehörige: Wie sie bei der Genesung helfen können


Biografie: Wie das Wissen um die eigene Vergangenheit Leid lindern kann


Therapeutensuche: Auf was Betroffene achten sollten


Qualifikation: Diese Berufsgruppen helfen bei psychischen Krankheiten


Online-Therapie: Die neuen Möglichkeiten der digitalen Unterstützung

Die Psyche und ihre Krankheiten

 Burnout-Syndrom: kann man Wege aus dem Seelentief finden?


Botenstoffe: Der Einfluss chemischer Substanzen auf unsere Gemütslage


Depression: Forscher kommen den neuronalen Mechanismen auf die Spur


Psychopharmaka: Überwiegt der Nutzen die Nebenwirkungen?

DVD zu GEO Wissen Gesundheit
DVD
Beweglich von Kopf bis Fuß
Das Magazin ist auch mit einer umfangreichen DVD zum Thema Gesundheit und Bewegung erhältlich

ONLINE-INHALTE:

Erschöpfung
Erschöpfung
Wenn der Körper immer müde ist
Seelische und körperliche Erschöpfung müssen nicht immer auf Burnout hinweisen - Gründe liegen häufig in der körperlichen und nicht in der seelischen Gesundheit
Lachen
Gehirn
Diese Botenstoffe steuern unsere Gefühle
Seit Längerem versuchen Forscher zu ergründen, welche Vorgänge im Organismus für unsere Stimmungen verantwortlich sind. Dabei sind sie auf komplexe Mechanismen gestoßen, die geprägt sind vom Zusammenspiel verschiedener chemischer Botenstoffe
Therapie
Depression
Wie finde ich den richtigen Therapeuten?
Das persönliche Verhältnis zwischen Behandelndem und Patient ist der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Therapie. Harald J. Freyberger, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, erklärt, worauf man bei der Wahl des Therapeuten achten sollte
Achtsamkeit
Achtsamkeit
Drei Methoden, Körper und Geist zu entspannen
Wer es schafft, den Körper zu beruhigen, kann auch psychische Beanspruchungen besser bewältigen. Dabei helfen zum Teil jahrtausendealte Verfahren – aber ebenso neuere Methoden, deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist
Strategien gegen den Stress
Burnout
Die besten Strategien gegen den Stress
Warum treibt Stress so viele Menschen in den Burnout? Können wir Dauerbelastung und Ausbrennen vorbeugen? Mediziner und Psychotherapeut Dietmar Hansch über den Drang nach sozialer Anerkennung und die Bedeutung des Neinsagens
Diese Wirkstoffe stecken in Antidepressiva
Psychopharmaka
Diese Wirkstoffe stecken in Antidepressiva
Mehr als drei Millionen Menschen in Deutschland nehmen täglich Tabletten gegen ihre Depression. Doch welche Wirkstoffe stecken in den kleinen Tabletten? Und welche Nebenwirkungen lösen sie aus?

In dieser Ausgabe erschienen

Therapie
Für die Behandlung seelischer Leiden sind verschiedene Berufsgruppen zuständig*. Dabei unterscheidet man vor allem die Psychologischen Psychotherapeuten von den Ärztlichen Psychotherapeuten.
Achtsamkeit
Wer es schafft, den Körper zu beruhigen, kann auch psychische Beanspruchungen besser bewältigen. Dabei helfen zum Teil jahrtausendealte Verfahren – aber ebenso neuere Methoden, deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist
Therapie
Das persönliche Verhältnis zwischen Behandelndem und Patient ist der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Therapie. Harald J. Freyberger, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, erklärt, worauf man bei der Wahl des Therapeuten achten sollte
Lachen
Seit Längerem versuchen Forscher zu ergründen, welche Vorgänge im Organismus für unsere Stimmungen verantwortlich sind. Dabei sind sie auf komplexe Mechanismen gestoßen, die geprägt sind vom Zusammenspiel verschiedener chemischer Botenstoffe
Strategien gegen den Stress
Warum treibt Stress so viele Menschen in den Burnout? Können wir Dauerbelastung und Ausbrennen vorbeugen? Mediziner und Psychotherapeut Dietmar Hansch über den Drang nach sozialer Anerkennung und die Bedeutung des Neinsagens
Erschöpfung
Seelische und körperliche Erschöpfung müssen nicht immer auf Burnout hinweisen - Gründe liegen häufig in der körperlichen und nicht in der seelischen Gesundheit