Logo GEO
Die Welt mit anderen Augen sehen
GEO Nr. 11/11 - Und was essen wir morgen?
Lade Seiten...
Ausgabe bestellen Abonnieren

Ernährung: Was essen wir morgen?

Neun Milliarden Menschen werden 2050 die Erde bevölkern. Die Ernten halten schon heute kaum Schritt mit dem Verbrauch. Die teure Lust auf Fleisch nimmt zu. Die Meere? Bald leergefischt. Neue Ideen müssen her! GEO-Reporter waren auf der Suche nach Rezepten für die Ernährung künftiger Generationen.

Oman: Des Sultans Unvollendete

Wohlstand, Bildung, Gleichberechtigung und jetzt ein prächtiges Opernhaus: Der Herrscher des Oman steht für viel Gutes. Nur für eines nicht: Demokratie.

Meeresforschung: Im Rausch der Riffe

Der Zoologe Richard Pyle taucht ab in die Zwielichtzone der Ozeane. Unter Lebensgefahr. Aber er findet: Es lohnt!

Tierfotografie: Geschichten aus der Wildnis

Die Basis besonderer Naturfotografie: Geduld, Hingabe und Mut. Der Lohn für die Besten: der BBC Wildlife Award.

Fossilienhandel: Ausgeflogen

Einer der zehn bekannten Archaeopteryx- Urvögel ist spurlos verschwunden. Wer hat das Fossil? Wer lügt? Ein Paläo-Krimi.

Kaukasus: Russlands Schattenreich

Der Südrand der Russischen Föderation ist vermintes Gelände: Ein Wunder, hier auf Menschen mit Zuversicht zu treffen.

Afrika: Löwen vor dem Sprung

Afrika hat die jüngste Bevölkerung aller Kontinente. Eine riesige Chance. Wie müsste sie genutzt werden?

In dieser Ausgabe erschienen

Der Zoo der Wappentiere
Mehr Schildkröten als Bären, kein einziger Hund: Unsere Grafik zeigt die globale Fauna der Staatswappen, geordnet nach Tiergruppen und Kontinenten
Ist Glas eine Art Kristall?
Glas ist eine Art Kristall? Keineswegs! Zwischen Ihren Fensterrahmen hängt: eine feste Flüssigkeit
Ernährung: Besser essen!
Sie glauben, der Einzelne könne das globale Ernährungsproblem ohnehin nicht lösen? Doch, da geht einiges! Ein Speise- und Handlungsplan für eine neue Tischkultur
Entstehen in Afrika neue "Tigerstaaten"?
Der "Krisenkontinent" Afrika steht vor neuen Chancen. Einige Länder schicken sich an, dem Vorbild der asiatischen "Tigerstaaten" zu folgen
Verkehr: Mobile Milliarden
Die Menschheit hat ab diesem Herbst sieben Milliarden Mitglieder. Im Jahr zuvor schon hatte die Zahl der Autos die Milliarden-Marke überschritten - vor allem wegen des Booms in China
GEOlino Buchtipps zum Lesen
Ameisen einer südostasiatischen Art begehen Selbstmord - um Feinde mit in den Tod zu reißen
GEOlino Buchtipps zum Lesen
Letzte Rätsel zur Entstehung von Polarlichtern sind gelöst