Logo GEO Kompakt
Die Grundlagen des Wissens

Die 100 wichtigsten Erfindungen Die Favoriten der Redaktion

Phonograph und Brille, Satellit und Fotoapparat: Das Team von GEOkompakt präsentiert seine Lieblingserfindungen.

Meine Lieblingserfindung:

Der Buchdruck
Der Buchdruck
“Weil ich sonst arbeitslos wäre” Michael Schaper, Chefredakteur
Das Papier
Das Papier
"Weil es die Grundlage für gute Geschichten ist." Jörn Auf dem Kampe, Redakteur (hat die Produktion dieses Heftes verantwortet)
Die Brille
Die Brille
"Die Brille gibt der Erfahrung des Alters etwas von der Fitness der Jugend und schafft so Unabhängigkeit." Ralf Schulte, Schlussredakteur
Der Satellit
Der Satellit
“Weil uns Satelliten ermöglichen, die wunderschöne Erde aus einer völlig neuen Perspektive zu betrachten.” Rainer Harf, Redakteur
Warum ist das Fahrrad eine der wichtigsten Erfindungen?
Warum ist das Fahrrad eine der wichtigsten Erfindungen?
"Weil es ein umweltfreundliches Verkehrsmittel ist. Es macht auch ungeheuer viel Spaß, an warmen Tagen mit leichtem Rückenwind in Hamburg an Alster oder Elbe zu radeln. Gesund ist es außerdem noch", meint Arno Nehlsen, ehemals Leiter der GEO-Dokumentation
Das Echolot
Das Echolot
"Das Echolot machte erstmals die riesigen, unbekannten Abgründe der Ozeane mit ihren Gebirgen und Schluchten sichtbar. Und außerdem benutzen Pottwale dasselbe Prinzip, um damit in den lichtlosen Tiefen der Meere Riesenkalmare zu jagen." Dr. Henning Engeln, Redakteur
Der Phonograph
Der Phonograph
"Weil wir so auch heute noch hören können, was für ein großartiger Sänger Enrico Caruso war." Dirk Krömer, Chef vom Dienst
Der Fotoapparat
Der Fotoapparat
"Die Photographie ist, wie der französische Fotograf Nadar einmal treffend formulierte, eine wunderbare Entdeckung, eine Wissenschaft, welche die größten Geister angezogen, eine Kunst, welche die klügsten Denker angeregt – und doch von jedem Dummkopf betrieben werden kann." Lars Lindemann, Bildredakteur
Das Musikinstrument
Das Musikinstrument
"Weil es sonst keine Klaviere gäbe" Bettina Süssemilch, Redakteurin Verifikation
Das Fernrohr
Das Fernrohr
"Weil mich ein Blick durchs Okular immer wieder in Staunen versetzt: wenn die Nacht schwarz und der Himmel voller fremder Welten ist." Sebastian Witte, Freier Mitarbeiter