Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte

GEOEPOCHE Klassiker: Bis an den Rand der Neuen Welt

Noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts können die weißen Pioniere im Osten Nordamerikas über die Gegend jenseits des Mississippi nur spekulieren: Mammuts vermuten sie dort, Salzberge - und einen Wasserweg zum Pazifik. Um diesen aufzuspüren, starten die Offiziere Meriwether Lewis und William Clark im Mai 1804 eine erste Expedition nach Westen - und stärken damit den Anspruch der Nation auf den Kontinent von Küste zu Küste

Eine Reportage von Reymer Klüver

Es ist später Morgen und schon heiß in den Rocky Mountains an diesem Dienstag, dem 13. August 1805. Captain Meriwether Lewis, 30 Jahre alt, Hauptmann der U.S. Army, ehemaliger persönlicher Sekretär des amerikanischen Präsidenten und nun, nach seiner gebräunten, wettergegerbten Gesichtshaut, seiner fransenbehängten, derben Wildlederjacke und den Mokassins an den Füßen zu urteilen, das, was man einen Waldläufer nennt, steht auf einmal einem Menschen gegenüber, den er schon seit Wochen sucht.

Es ist ein Indianerhäuptling, ein Mann von entschiedenem Auftreten. Inmitten einsamer, zerklüfteter Bergwiesen, zwischen niedrigen Koniferen und Beifußsträuchern ist er wie aus dem Nichts aufgetaucht. Hoch zu Ross, fast in gestrecktem Galopp, zusammen mit 60 kampfbereiten Kriegern. Und wäre da nicht die alte Indianerfrau gewesen, die Lewis kurz zuvor in einer Schlucht überrascht hatte, so hätten der Amerikaner und seine drei Begleiter das erste Zusammentreffen mit den schwer einzuschätzenden Shoshone womöglich nicht überlebt.

e1f255946adb9ffca894fa8323c3fe32

Mehr Klassiker

GEOlino Buchtipps zum Lesen
GEOEPOCHE Klassiker-Archiv
Von Fall zu Fall bietet GEOEPOCHE ausgewählte historische Rekonstruktionen und Reportagen zum Download an. Hier werden sie gesammelt

Doch nun redet die Alte auf den Anführer des Indianertrupps ein. Hält die Geschenke hoch, die Lewis ihr in die Hände gedrückt hat, die prächtigen blauen Perlen, die praktischen Mokassin-Ahlen und dieses faszinierende Ding, das wie erstarrtes Wasser aussieht, leuchten kann wie die Sonne droben am Himmel und das mitunter sogar Gesichter zeigt. Und sie weist auf die zinnoberrote Farbe, die ihr der Fremde auf die kupferbraunen Wangen gerieben hat. Ist das nicht in ihrem Volk ein Zeichen des Friedens?

Angespannt wartet Lewis auf eine Reaktion. Die Flinte hat er bei seinen Leuten zurückgelassen. 50 Schritt ist er, mit dem Sternenbanner in der Hand, allein auf die Indianer zugegangen.

Der Artikel in voller Länge als pdf-Datei