Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte

GEOEPOCHE DVD - Das Jahr 1000

In vielen Kulturen rund um den Erdball lassen Herrscher und mächtige Adelige um das Jahr 1000 gewaltige Bauwerke errichten: Gottes­häuser wie in Speyer und Kairo, Festungen wie in Simbabwe oder – im mexikanischen Chichén Itzá – eine Pyramide, auf deren Gipfel blutige Rituale abgehalten werden. Die bedeutendsten Stätten hat die UNESCO zum "Erbe der Mensch­heit" erklärt – und der SWR in seiner Reportagereihe "Schätze der Welt" vorgestellt. GEOEPOCHE präsentiert eine Auswahl von acht Filmen. Sie porträtieren Orte, die für die Menschen am Ende des ersten Millenniums von einzig­artiger Bedeutung waren

Um das Jahr 1000 war das christliche Mitteleuropa kaum mehr als ein dünn be­siedeltes, rückständiges Randgebiet der Welt. Dessen Bewohner waren zumeist Analphabeten, viele lebten in beständiger Furcht vor der baldigen Apokalypse. Die wirklich mächtigen Reiche, strahlenden Metropolen und innovativen Kulturen waren anderswo auf dem Globus zu finden – etwa im muslimischen Spanien, dessen Armee die christlichen Nachbarstaaten Jahr für Jahr besiegte. In Mexiko, wo Chichén Itzá entstand, die glänzendste Stadt der Maya. Oder in Ägypten, wo die Kalifen 975 eine der ersten Universitäten überhaupt gründeten – bald eine Lehrstätte für die besten Wissenschaftler des Islam.

Diese DVD präsentiert die Pracht der Welt während des ersten Jahrtausendwechsels. In acht Filmen porträtieren SWR-Reporter Stätten, die aus jener Epoche stammen und die von der UNESCO als "Erbe der Menschheit" ausgezeichnet wurden, darunter einen indischen Tempel, die rätselhaften Statuen der Oster­insel und einen Dom in Deutschland. Denn die Furcht vor dem göttlichen Straf­gericht brachte die Menschen im armseligen Mitteleuropa dazu, die gewaltigsten Kirchen dieses Kontinents zu bauen.

GEOEPOCHE DVD - Das Jahr 1000

- vergriffen -

Inhalt:

1. Kairo

969 lassen die Kalifen ihre neue Residenz am Nil errichten. Sie wird zu einer Stätte der Macht und des Glaubens der Herrscher. Denn hier entsteht kurz darauf das größte schiitische Gotteshaus der Welt.

2. Simbabwe

Im 11. Jahrhundert beginnt der Auf­stieg der Stadt Simbabwe im südlichen Afrika – eines Handels­zentrums, in dem bis zu 18 000 Menschen leben, die gewaltige, rätselhafte Steinbauten errichten.

3. Chichén Itzá

Zur Zeit der Jahrtausendwende steht die Maya-Metropole auf Yucatán im Zenit von Reichtum und Macht. Etwa 50 000 Einwohner zählt die wohl größte Stadt Amerikas.

4. Osterinsel

Die Osterinsel ist das einsamste Eiland der Welt, Tausende Kilo­meter von der nächsten Siedlung entfernt. Um das Jahr 1000 wird hier der erste monumentale Steinkopf aufgestellt.

5. Buchara

Die Bibliothek der Hauptstadt des persischen Samanidenreiches im heutigen Usbekistan birgt eine der berühmtesten Büchersamm­lungen der Welt. Bis dort – wohl im Jahr 998 – ein Feuer ausbricht.

6. Thanjavur

Rajaraja I., König der südindischen Chola-Dynastie, ist ein Eroberer – und ein Baumeister. Um 1009 weiht er den Brihadeshvara-Tempel ein, eines der eindrucksvollsten hinduistischen Monumente.

7. Santiago de Compostela

Unter der Basilika der Stadt soll der Legende nach das Grab des Apostels Jakobus liegen, ein Wallfahrtsort für viele Christen. 997 aber greift ein islamischer Feldherr den Ort an.

8. Speyer

Um 1027 legt Kaiser Konrad II. den Grundstein für einen Dom; der Herrscher will das größte Bauwerk der christlichen Welt errichten. Doch erst sein Enkel wird die Kirche vollenden.

Bildformat: 16:9, Tonformat: Stereo, Ländercode: 2, DVD-Typ: 9, Sprache: Deutsch, Lauflänge: ca. 120 Minuten

© SWR, produced in cooperation with UNESCO, distributed by TELEPOOL, Munich, all rights reserved. Genehmigte Lizenzausgabe für Gruner + Jahr AG & Co KG 2009.

P.S. Die DVD ist leider vergriffen.

zurück zur Hauptseite

GEOlino Buchtipps zum Lesen
GEO EPOCHE DVDs
Seit Anfang 2007 erscheint GEO EPOCHE auch als Sonderauflage mit DVD. Hier erhalten Sie einen Überblick über die bisher veröffentlichten Dokumentationen