Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte

Europa nach dem Krieg DVD: Damals nach dem Krieg

Die DVD zum Heft erzählt von Deutschland zwischen 1945 und 1949

Deutschland im Mai 1945: Der Krieg ist verloren, Adolf Hitlers Diktatur am Ende, das Land verwüstet. Jene Gewalt, die das NS-Regime mit dem Überfall auf Polen im September 1939 entfesselte, hat schließlich auch ihre Urheber getroffen – mit nie da gewesener Wucht und unerhörtem Schrecken. Alliierte Flieger haben insgesamt 1,35 Millionen Tonnen Bomben auf 131 deutsche Städte abgeworfen. Die Hälfte der Wohnungen in Hamburg, Bremen und Köln sind unbewohnbar. Und zu den Ausgebombten drängen bald Flüchtlinge und Vertriebene aus den Ostgebieten, aus Schlesien, Pommern, Ostpreußen; darüber hinaus ziehen Millionen nun befreite Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge durch das Land. Die alliierten Sieger, die die unterworfene Nation besetzen, haben riesige Aufgaben zu bewältigen. Sie müssen ein zerstörtes Land versorgen, die Industrie wieder zum Laufen bringen, die Schuldigen vor Gericht stellen – und nicht zuletzt: ein Volk, das seinem Führer in den Krieg gefolgt ist, zu Demokraten erziehen.

Die vierteilige Dokumentation „Damals nach dem Krieg“ erzählt die Jahre zwischen der Stunde Null im Mai 1945 und der Gründung der beiden deutschen Staaten 1949. Zeitzeugen erinnern sich an das Chaos, den Hunger, an die Scham angesichts der Schreckensbilder aus den Konzentrationslagern. Historische Aufnahmen und nachgespielte Szenen lassen den Alltag nach dem Krieg wieder lebendig werden, aber auch wichtige Ereignisse wie die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse oder die Luftbrücke während der Berlinblockade.

DVD: Damals nach dem Krieg

Buch und Regie: Steffen Schneider (Teil 1 und 2), Matthias Haentjes (Teil 3 und 4);

Serienregie: Karsten Laske;

Bildgestaltung: Kolja Raschke;

Kamera: Hans-Peter Eckardt, Marcus Lenz, Torben Müller, Jens T. Wagner;

Producer: Ulrike Biehounek;

Produktionsleitung: Holger Koop, Produktionsleitung MDR: Frank Seidel;

Herstellungsleitung: Marco Voß;

Produzent: Gunnar Dedio;

Redaktion MDR: Ulrich Brochhagen, Wolfgang Fandrich;

Redaktion WDR: Beate Schlanstein

Eine Koproduktion von MDR, WDR und LOOKS Film & TV GmbH

Sprache: Deutsch,

DVD-Typ: DVD 9,

Bildformat: 16:9,

Ländercode: 2, Dolby Digital 2.0,

Lauflänge: ca. 180 Minuten,

Produktionsjahr: 2008

© 2016 polyband Medien GmbH.

Zur Übersicht