Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte

GEO EPOCHE Nr. 88 Vorschau: Das Jahr 1968

Studenten proben den Umsturz, die USA taumeln in Vietnam, die Sowjetunion schickt Panzer nach Prag: Dramen eines Jahres, das unsere Welt bis heute prägt
Vorschau: Das Jahr 1968

Es ist das Jahr, das zur Chiffre wird. Zum Symbol für das Aufbegehren der Nachkriegskinder gegen ihre Väter, für den Kampf gegen den Vietnamkrieg und überkommene Traditionen, für die Hoffnung auf eine gerechtere Welt, ein Leben ohne Zwang: 1968. In jenen dramatischen zwölf Monaten erschüttert die erste globale Revolte der Geschichte den Erdball. Angefacht von Fernsehen, Radio und Presse, verbreitet sich der Geist des Widerstandes in der ganzen Welt. Von Westberlin bis Mexiko-Stadt fühlen sich junge Menschen plötzlich als Teil einer einzigen revolutionären Bewegung, deren Sieg kurz bevorzustehen scheint. Selbst jenseits des Eisernen Vorhangs, in der Tschechoslowakei, beginnt ein kurzer Frühling der Freiheit.

Doch nicht allein die wütenden Studenten bestimmen den Lauf dieses Jahres – sondern auch tragische Helden wie der Prediger Martin Luther King und der US-Präsidentschaftskandidat Robert F. Kennedy, die beide bei Attentaten sterben. Über sie berichtet GEOEPOCHE ebenso wie über jene Pioniere, die damals mithelfen, unsere Gegenwart zu erschaffen: Computeringenieure, Herzchirurgen, Frauenrechtlerinnen.Über das Erbe von 1968 wird immer noch heftig gestritten; heute ist die Chiffre auch ein Kampfbegriff. Was hat damals wirklich begonnen: die Demokratisierung der Gesellschaft oder, wie manche Kritiker behaupten, ihr Verfall? Die nächste Ausgabe von GEOEPOCHE versucht eine Antwort auf diese Frage – und erzählt das ganze Drama eines fiebrigen Jahres.

Die nächste Ausgabe von GEO EPOCHE erscheint am 13. Dezember 2017.