Eine Reise durch die Zeit

Frans Lanting, dem mit internationalen Ehrungen überschütteten Tier- und Naturfotograf, dessen Arbeiten seit vielen Jahren auch in GEO zu sehen sind, ist etwas bislang Einzigartiges gelungen: Einer der weltweit renommierten modernen Komponisten, Philip Glass, hat seine Bilder vertont

Die Europa-Premiere dieser multimedialen Orchester-Produktion, choreographiert von Alexander V. Nichols, wird am 3. November 2007 im Teatro della Corte in Genua zu sehen sein. Es spielt das Symphonie-Orchester Turin unter der Leitung von Carlo Boccadore. Anlass ist das jährlich stattfindende Wissenschafts-Festival in Genua. In den USA wurde das Bild-Ton-Werk unter anderem bereits in Santa Cruz, Washington und Baltimore aufgeführt.

Die Lanting-Fotos, um die es bei der Aufführung "LIFE - A Journey Through Time" vor allem geht, konnten GEO-Leser unter anderem in der Oktober-Ausgabe 2006 von GEO sehen: Es sind Bilder, die unseren Planeten dort zeigen, wo ihm seine Entstehungsgeschichte noch am authentischsten anzusehen ist. Bilder von "Urlandschaften", in die der Mensch noch wenig eingegriffen hat.

Von dem seit langem in den USA lebenden, in Holland geborenen Lanting hat GEO unter anderem den Bildband "Auge in Auge" herausgebracht, der als GEO-Ausstellung im Jahre 1998 auch im Hamburger Verlagshaus Gruner+Jahr zu sehen war. Lanting tourt zur Zeit mit Vorträgen durch Europa; Deutschland-Termine stehen noch nicht fest. Wenn sich dies ändert, wird Sie GEO informieren.

ae1b6731e3a3342d89e05e8d7235bd7b