Tierlexikon Dreadnoughtus schrani

Lang wie ein Eisenbahnwagen, schwerer als eine Elefantenherde: Forscher haben in Argentinien 116 Knochen eines neuen, riesigen Dinosauriers entdeckt. Erfahrt mehr über den Dino im GEOlino Tierlexikon!
Dreadnoughtus schrani

So könnte der Dreadnoughtus schrani ausgesehen haben

Allgemeines

Der Dreadnoughtus schrani gehört zur Familie der Titanosaurier. Diese lebten in der Oberkreide: So nennen Fachleute die Zeit vor 100 bis 65 Millionen Jahren. Titanosaurier gehören zu den größten und kuriosesten Tieren, die jemals gelebt haben. Stellt euch einen Saurier vor, lang wie ein Eisenbahnwagen und schwer wie ein Dutzend Afrikanische Elefantenbullen. Mit einem lächerlich winzigen Kopf, in dem ein Minihirn von der Größe einer Teetasse steckt. Der Riese war vermutlich dümmer als ein Huhn und unfassbar langsam.

Aber er hatte einen genialen Hals, den er wie einen Staubsaugerschlauch in alle Richtungen schwenken konnte, um Pflanzen zu fressen. Hatte sie alle verputzt, machte die Fressmaschine ein paar Schritte vorwärts. Bumm! Bumm! Bumm! Wobei die Erde wackelte wie bei einem Erdbeben. Dann fraß der Dino weiter. Von frechen Raubsauriern ließ er sich kaum stören. Die wedelte er mit seinem Schwanz einfach weg wie lästige Fliegen.

Dreadnoughtus schrani

Die Knochen des Riesendinosauriers fanden Forscher im Süden Argentiniens

Steckbrief

Name: Dreadnoughtus schrani (der Furchtlose)

Fundort: Provinz Santa Cruz in Patagonien, im Süden Argentiniens

Gruppe: Titanosaurier

Grösse und Gewicht: 26 Meter, 59,3 Tonnen

Vorkommen: vor 84 bis 66 Millionen Jahren

Besonderheit: Von dem Pflanzenfresser wurden 116 Knochen gefunden – mehr als von jedem Riesensaurier zuvor. Dadurch konnten Forscher sein Gewicht genau bestimmen.

Seine 59,3 Tonnen gelten als Weltrekord – zumindest im Moment. Ein im Jahr 2014 gefundener Argentinosaurus war wohl noch schwerer, ist aber bislang nicht wissenschaftlich beschrieben.

Mehr zu Dinosauriern im Tierlexikon:

Diplodocus
Tierlexikon
Diplodocus
Forscher gehen davon aus, dass dieser Saurier heute noch leben würde, hätte es den riesigen Meteoriteneinschlag nicht gegeben, der alle Dinosaurier ausrottete
Brachiosaurus
Tierlexikon
Brachiosaurus
Der Brachiosaurus war eines der größten Tiere der Erde. Sein Skelett könnt ihr zum Beispiel im Naturkundemuseum in Berlin bewundern
Ankylosaurus
Tierlexikon
Ankylosaurus
Dicke Panzerplatten auf Kopf und Rücken schützten den Ankylosaurus wie einen Ritter die Rüstung
Nothosaurier
Tierlexikon
Nothosaurier
Der Kopf dieser Saurier erinnert an ein Krokodil. Genau wie diese, war der Nothosaurus größtenteils im Wasser unterwegs
GEOlino-Newsletter