Tierlexikon Pachycephalosaurus

Einen größeren Dickkopf hat es wohl nie gegeben!

Allgemeines über den Pachycephalosaurus

Wie ein Helm wölbte sich der Schädel des Pachycephalosaurus. Bis zu 25 Zentimeter konnte der Knochenwulst dick werden – und diente nicht nur dem Schutz. Forscher vermuten, dass die wendigen Zweibeiner damit auf ihre Widersacher losgingen, vielleicht sogar auf eigene Artgenossen, um ihr Revier zu verteidigen. Lange dachten die Wissenschaftler, dass die Tiere in Zweikämpfen mit den Köpfen frontal zusammenstießen – so wie Büffel oder Hirsche. Doch dafür wäre eine flache Kopfform geeigneter gewesen. Auch lassen sich auf den bislang gefundenen Schädelknochen keine Narben ausmachen, die derartige Duelle bestätigen würden. Die Zweikämpfe sahen vielleicht eher so aus: Anlauf nehmen, Kopf senken und ihn dem Gegner wie einen Rammbock in die Flanke bohren.

Pachycephalosaurus

Der Pachycephalosaurus konnte sich mit seinem Knochenwulst gut wehren

Größe und Gewicht

Der Pachycephalosaurus konnte bis zu 4,6 Meter lang werden und wog bis zu 1000 Kilogramm.

Nahrung

Der Pachycephalosaurus war ein reiner Pflanzenfresser.

Lebensraum

Nur in Nordamerika war der Pachycephalosaurus zu finden.

GEOlino-Newsletter