Hunde Labrador Retriever

Der Labrador Retriever ist ein beliebter Familienhund und kommt ursprünglich aus Großbritannien.
Labrador Retriever

Allgemeines zum Labrador Retriever

Der Labrador Retriever gehört zur Gruppe der  Apportierhunde, Stöberhunde und Wasserhunde. Er wird meist bis zu 13 Jahre alt und gilt als besonders freundlicher und kluger Menschenversteher. Seinem Besitzer möchte der ausgeglichene und sehr aufgeweckte Hund immer eine Freude machen.

Größe und Gewicht des Labrador Retrievers

Man erkennt den Labrador Retriever an seinem breiten Kopf, den hängenden Ohren und seinem kurzen, dichten Haarkleid, das Labrador Retriever in Schwarz, Gelb oder Braun tragen. Das wohl eindeutige Merkmal aber ist seine sogenannte "Otterrute", die tatsächlich dem Schwanz eines Otters ähnelt.

Männchen können zwischen 57 und 62 cm groß werden und wiegen zwischen 29 und 36 Kilogramm. Die Weibchen sind etwas kleiner und leichter: Sie erreichen eine maximale Länge von 60 cm und bringen höchsten 32 Kilogramm auf die Waage.

Vorfahren aus Neufundland

Vermutlich waren die Vorfahren sogenannte Saint-John’s- Hunde an der Küste Neufundlands, die ihren Herrchen halfen, Fische aus dem Wasser zu holen. Ende des 18. Jahrhunderts brachten Seeleute einige der Ahnen mit nach England. Züchter waren begeistert vom Wesen der Hunde und züchteten daraus nach und nach den heutigen Labrador Retriever.

Stärken und Schwächen der Hunderasse

Labrador Retriever lieben es, ihrem Herrchen und ihrem Frauchen zu gefallen - dabei geben sie sich auch immer die größte Mühe. Zudem möchten sie sich viel bewegen - oder noch besser im Wasser planschen. Wie für einen Apportierhund typisch, jagen die Hunde gern Stöckchen und Bällen hinterher.

Gar nicht mögen die Hunde die Einsamkeit! Sie lieben Menschen, vor allem Kinder, und wollen alles mit ihnen zusammen machen. Als Wachhund eignen sich die Hunde jedoch nicht, denn Wachsamkeit gehört – um ehrlich zu sein – nicht zu ihren größten Stärken.

Hund am Strand am Meer
Tiere
Hunde
Hunde gelten als die treusten Begleiter des Menschen. Und so gibt es etwa zehn Millionen glückliche Herrchen und Frauchen allein in Deutschland. Zum Tag des Hundes erfreuen wir uns mit ihnen an Themen rund um unsere vierbeinigen Freunde!
GEOlino-Newsletter