Tierlexikon

Reptilien und Amphibien

Chamäleon
Chamäleons jagen mit der Zunge. Dazu schleudert das Chamäleon seine Zunge blitzschnell in Richtung des Opfers. In diesem Video könnt ihr diesen Vorgang in Zeitlupe mitverfolgen.
Europäische Sumpfschildkröte
Als einzige Schildkrötenart ist die Europäische Sumpfschildkröte der Exot unter unseren heimischen Reptilien. Auch beim Alter macht ihr niemand so schnell etwas vor..
Grünes Chamäleon
In diesem Video könnt ihr beobachten, wie ein kleines Chamäleon das Licht der Welt erblickt... Faszinierend!
Laubfrosch
Der hübsche, blattgrün gefärbte Laubfrosch ist eine der bekanntesten Amphibien-Arten in Deutschland. Die Froschart ist weit in Europa verbreitet und ist dennoch vom Aussterben bedroht. Umweltveränderungen gefährden den Lebensraum des Laubfroschs.
Würfelnatter
Wer die Schlange mit dem karierten Muster auf dem Rücken entdeckt, hat Glück: Die Würfelnatter ist die seltenste der sechs Schlangenarten Deutschlands.
östliche Smaragdeidechse
Grün wie ein Edelstein funkelt das Schuppenkleid der Östlichen Smaragdeidechse. Sie ist eine von insgesamt sieben Eidechsenarten in Deutschland.
Kragenechse in der Verteidigung
Sie spucken, sprühen und stinken, blasen sich auf, machen sich nackt, stellen sich tot: Im Laufe der Evolution haben sich Reptilien und Amphibien allerlei bizarre Verteidigungsmanöver angeeignet...
Dreadnoughtus schrani
Lang wie ein Eisenbahnwagen, schwerer als eine Elefantenherde: Der Dinosaurier Dreadnoughtus schrani war wirklich riesig
Chamäleon
Kein Tier rollt so schön mit den Augen wie das Chamäleon! Und kaum ein anderes ist so kunterbunt! Mehr zu Chamäleons lest ihr im Tierlexikon
Krokodil
Krokodile haben nicht den besten Ruf. Höchste Zeit, mit ein paar Vorurteilen aufzuräumen! Erfahrt mehr im GEOlino Tierlexikon
Feuersalamander
Feuersalamander sehen glänzend aus! Bloß zu Gesicht bekommt man die Lurche selten… Mehr erfahrt ihr im GEOlino Tierlexikon
Gecko
Geckos zählen zu den Echsen. Sie gehören zu den ältesten Tieren der Welt. Seit etwa 50 Millionen Jahren leben Geckos auf der Erde
Brachiosaurus
Der Brachiosaurus war eines der größten Tiere der Erde. Sein Skelett könnt ihr zum Beispiel im Naturkundemuseum in Berlin bewundern
Parasaurolophus
Der riesige Knochenzapfen, auf dem Kopf des Parasaurolophus, stellt Wissenschaftler noch heute vor Rätsel
Microraptor
Weil dem Microraptor die Muskeln fehlten, um mit den Flügeln zu schlagen, hatte er sich auf den Gleitflug spezialisiert
Stegosaurus
Die behäbigen Echsen hielten ihren Kopf dicht über dem Boden. Auf diese Weise grasten die Vegetarier mit ihrem Hornschnabel vor allem niedrig wachsende Pflanzen ab
Diplodocus
Forscher gehen davon aus, dass dieser Saurier heute noch leben würde, hätte es den riesigen Meteoriteneinschlag nicht gegeben, der alle Dinosaurier ausrottete
Nothosaurier
Der Kopf dieser Saurier erinnert an ein Krokodil. Genau wie diese, war der Nothosaurus größtenteils im Wasser unterwegs
Tyrannosaurus Rex
Man könnte Tyrannosaurus Rex als "König der Tyrannenechsen" übersetzen
Pachycephalosaurus
Einen größeren Dickkopf hat es wohl nie gegeben!