Tiere

Tierlexikon: Tiere von A-Z

Im großen GEOlino Tierlexikon findet ihr alle wichtigen Informationen zu Säugetieren, Meerestieren, Nagetieren, Vögeln und Reptilien. Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

Afrikanischer Elefant
Elefanten sind sehr sozial. Die größten Landsäugetiere der Erde leben in Familien und trauern sogar um ihre toten Familienmitglieder.
Afrikanischer Strauß
Diese riesigen Vögel können nicht fliegen, dafür aber mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde laufen
Afrikanischer Wildhund
Die Afrikanischen Wildhunde leben im Rudel. Auf den ersten Blick sehen sie alle gleich aus, doch jedes Tier hat seine individuelle Fellfärbung
Albatros
Viele Albatrosse umrunden auf Futtersuche die südliche Erdhalbkugel
Alpenmurmeltier
Pro Tag verputzen Alpenmurmeltiere etwa anderthalb Kilo Grünzeug, um sich für den nächsten Winterschlaf genug Fettreserven anzufressen
Alpensteinbock
Die Hörner der männlichen Alpensteinböcke werden jeweils bis zu einem Meter lang und 2,5 Kilo schwer
Ameisenlöwe
Von wegen, Löwen gibt es nur in Afrika. Auch hier leben sie, und das buchstäblich unter uns. Glaubt ihr nicht? Dann folgt uns doch bitte – in die Höhle der Ameisenlöwen…
Amerikanischer Schwarzbär
Amerikanische Schwarzbären werden auch Baribals genannt und sind die am häufigsten vorkommenden Großbären der Welt
Ankylosaurus
Dicke Panzerplatten auf Kopf und Rücken schützten den Ankylosaurus wie einen Ritter die Rüstung
Äthiopischer Wolf
Die rotbraunen Äthiopischen Wölfe jagen keine großen Tiere. Fette Maulwurfsratten und Hasen sind ihnen genug
Atlantischer Hering
Der Atlantische Hering gehört zu den häufigsten Fischen der Welt. Mehr Infos zu ihm lest ihr im großen GEOlino-Tierlexikon!
Augenring-Sperlingspapagei
Papageien sind unverkennbar Intelligent. Sie sprechen mit Sinn und Verstand. Außerdem ordnen die Sperlingspapageien sich Pfiffe zu, genauso wie wir Menschen uns Vornamen geben
Bartkauz
Weil die Augen des Bartkauzes starr nach vorn gerichtet sind, muss er zur Orientierung wie alle Eulenvögel den Kopf drehen. Und dabei schafft er rund 270 Grad – das ist eine Dreivierteldrehung
Baumstachler
Wie ihr Name schon andeutet, sind die großen, schwerfälligen Baumstachler hervorragende Kletterer und leben in Bäumen
Belugawal
Belugas können 50 Jahre alt werden und leben rund um den Nordpol. Erfahrt mehr über die faszinierenden Tiere im Tierlexikon
Berggorilla
Berggorillas sind vom Aussterben bedroht. Schuld hier dran - der Mensch
Berglemming
Mit ihren Schneidezähnen können Lemminge prima grasen und mit den Krallen perfekt graben
Bernhardiner
Bernhardiner sind groß und gutmütig. Sie werden unter anderem als Wach- und Begleithunde eingesetzt
Biber im Bach
Biber sind die zweitgrößten Nagetiere der Erde. Nur die Südamerikanischen Wasserschweine werden noch größer
Brachiosaurus
Der Brachiosaurus war eines der größten Tiere der Erde. Sein Skelett könnt ihr zum Beispiel im Naturkundemuseum in Berlin bewundern
Braunbär
Den Braunbär gibt es in mehreren Unterarten: Europäischer Braunbär, Grizzlybär und Kodiakbär
Braune Pelikane
Braunpelikan-Eltern würgen den Fisch hoch, den die Jungen gierig verschlingen
Brillenbär
Hat der schlechte Augen? Nein, sehen kann der einzige Bär Südamerikas ganz gut. Und einen genaueren Blick verdient er sowieso - in unserem GEOlino Tierlexikon!
Brillenpinguin
Brillenpinguine sind eine der wenigen Pinguinarten, die auch Wärme mögen. Sie bewohnen die Küsten Südafrikas und Namibias. Doch die Vögel sind vom Aussterben bedroht
Brillenpinguin
Brillenpinguine sind eine der wenigen Pinguinarten, die auch Wärme mögen. Sie bewohnen die Küsten Südafrikas und Namibias.
Chamäleon
Kein Tier rollt so schön mit den Augen wie das Chamäleon! Und kaum ein anderes ist so kunterbunt! Mehr zu Chamäleons lest ihr im Tierlexikon
Chihuahua
Der Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt. Chihuahuas stammen aus der Region Chihuahua in Mexiko und wurden schon bei den Azteken beliebt
Dachs
Der Dachs ist ein europäisches Säugetier und bekannt für seine riesigen und komplexen Dachsbauen. Diese bestehen aus zahlreichen Wohnkesseln und Tunneln von hunderten Metern Länge
Dachshund
Neben Kurz- und Langhaar gehört auch der Rauhhaardackel zur Gruppe der Dachshunde. Teckel, wie man die Tiere auch nennt, züchtete man vor allem für die Jagd auf Füchse, Dachse und Kaninchen
Dalmatiner
Dalmatiner sind Rassehunde, die aus Kroatien stammen. Sie wurden oft als Jagdhunde, Wachhunde oder Kutschenbegleithunde eingesetzt

Seiten