PC-Spiele: Teil 36

Diesmal stellen wir euch wieder drei völlig unterschiedliche Spiele vor: Für PC, Wii und Nintendo DS. Vielleicht möchtet ihr ja Tischtennis spielen, durch den Dschungel hangeln oder ein cooler Ermittler werden?
In diesem Artikel
Action im Wohnzimmer
Jump & Run im Dschungel
Freche Schnauze und guter Riecher

Action im Wohnzimmer

Ob auf Schulhof oder Spielplatz, in der Garage oder sogar im Wohnzimmer: Tischtennis spielen macht eigentlich immer Spaß. Klar, man muss mindestens zu zweit sein – aber selbst das hat sich mittlerweile geändert. Denn mit "Tischtennis" für die Nintendo Wii-Konsole könnt ihr nun auch ganz allein Tischtennis spielen. Einfach Fernbedienung und Nunchuk zur Hand nehmen und drauflos spielen. Und das macht richtig viel Spaß – und ist mindestens genauso anstrengend.

9829809215dec6afc490c2f68a7f70f2

Bei "Tischtennis" könnt ihr richtige Turniere spielen und tretet gegen verschiedene Gegner an. Natürlich könnt ihr Fernbedienung und Nunchuk einfach wie einen normalen Schläger behandeln und damit in der Luft herumwedeln; ihr könnt euch aber auch zum richtigen Profi steigern die Knöpfe auf der Fernbedienung einmal genauer ausprobieren. Damit bekommt ihr nämlich tolle Spins, lockere Schläge und auch Schmetterbälle hin, so dass eurem Gegner hören und sehen vergeht.

Wer allerdings wirklich gewinnen will, der muss vollen Körpereinsatz zeigen: Vor dem Fernseher geht es mächtig zur Sache; ihr müsst euch richtig konzentrieren und schnell sein, damit ihr die Bälle eurer guten Gegner auch zurückspielen könnt. Aber schon bald habt ihr den richtigen Drall raus und könnt Vor- und Rückhand üben. Und durch die verschiedenen Spielmodi wird’s auch so schnell nicht langweilig. Das Trainieren kann also beginnen!

"Tischtennis" für Nintendo Wii. Rockstar Games, ca. 35 Euro.

45308b1c9b22c6b28e7a6ff2665a21fa

Jump & Run im Dschungel

Lässig abhängen: Das tut Donkey Kong diesmal im Dschungel. Und zwar an seinen langen Armen, mit denen der Affe sich auf dem Nintendo DS durch die Spiele-Welt hangelt.

4d31637f96071ac33cfd6a44c8bc092f

Eigentlich wollte Donkey Kong mit seinen Freunden einen ruhigen Urlaub auf einer tropischen Sonneninsel verbringen. Aber dann muss er sich wegen einer mysteriösen Riesenbanane auf den Weg zum Gipfel aufmachen – und der ist ziemlich beschwerlich. Denn auf eben diesem Weg kommt Donkey Kong durch verschiedene Welten, in denen er Aufgaben erledigen muss. Bananen und Münzen sammeln ist dabei ganz besonders wichtig, und natürlich: ans Ziel zu kommen. Denn Donkey Kong bewegt sich meist nicht nur durch laufen und springen; er hangelt. Sobald er sich mit einer Hand an einem Griff festhält, beginnt der Affe zu rotieren: Er dreht sich um sich selbst. Versucht einmal, diesen rotierenden Affe vorwärts zu bewegen – das ist am Anfang gar nicht so einfach. Aber dank einer guten Einführung in das Spiel und der verschiedenen Steuerungsarten mit den Tasten habt ihr den Dreh bestimmt schnell raus. So schwingt sich Donkey Kong dann von Welt zu Welt, findet immer wieder tolle neue Sachen und ist manchmal auch auf die Hilfe seiner Freunde angewiesen. Wie diese aber euch und dem großen Affen am besten zur Hand gehen können, wird am Anfang jedes Kapitels genau beschrieben.

"Donkey Kong: Jungle Climber" ist ein sehr abwechslungsreiches Jump & Run-Spiel, von dem man auch sehr schnell gefesselt ist. Schließlich muss Donkey Kong doch genug Leben haben, um auch wirklich ans Ziel zu kommen … Und dafür muss man halt manchmal auch wieder von vorne anfangen, wenn man es im ersten Anlauf nicht geschafft hat.

"Donkey Kong: Jungle Climber" für Nintendo Ds. Nintendo, ca. 40 Euro.

b2931498b965ec6574275a6b787e3b2a

Freche Schnauze und guter Riecher

Sam und Max sind ganz besondere Gesetzeshüter: Sam ist ein riesiger Hund und Max ein quirliger Hase. Beide zusammen bilden ein gutes Team auf der Jagd nach Gesetzesbrechern. Die allerdings haben gar nichts zu lachen, denn Sam und Max haben ihre ganz besonderen Methoden …

560a2ec6ff3d6fe3e878c918810f1250

Rotzfrech geht das ungleiche Pärchen auf Verbrecherjagd. Wenn zum Beispiel der Ladenbesitzer Bosco von nebenan Probleme wegen Hausfriedensbruch hat, sind Sam und Max zur Stelle. Mit unkonventionellen Methoden nähern sie sich den Verbrechern an und wollen eigentlich nur eins: Endlich mal so richtig mit ihrer Knarre rumballern. Nur dazu will es irgendwie nie so richtig kommen …

"Sam & Max: Season One" ist ein cooles Adventure-Spiel mit lustigen Charakteren. Die beiden Ermittler gehen so ganz anders vor, als man es von anderen Spielen gewohnt ist – und aus dem Grund müsst auch ihr umdenken; schließlich tun sie nur das, was ihr ihnen sagt. Auf Max müsst ihr allerdings ein wenig aufpassen, denn der spielt lieber den bösen Cop und ist nicht gerade besonders nett zu den Leuten, die ihm in die Quere kommen. Aber das findet ihr am besten selbst heraus.

Insgesamt sechs Fälle haben Sam und Max zu lösen, und als kleine Abwechslung zum Adventure-Modus könnt ihr die beiden coolen Cops auch mal durch die Stadt cruisen lassen, damit sie dabei die anderen Autofahrer aufs Korn nehmen können. "Sam und Max: Season One" ist wie ein guter Film: lustig, mit einer tollen Grafik und richtig coolen Dialogen. Und ein bisschen Spannung bei den Ermittlungen gibt es noch dazu.

"Sam & Max: Season One" für PC. Cdv, ca. 30 Euro. Ab 12 Jahren.

2c6f5494c6b3d5b8b7925b8ff28b585d

GEOlino-Newsletter