Spieletests: Teil 45

Drei Spiele für die Nintendo Wii stellen wir euch diesmal vor: Action mit Panda Po, Minispiele mit durchgeknallten Rabbids und "Knospendorf sucht einen Bauern"
In diesem Artikel
Volle Panda-Action!
Spielen wie verrückt
Jeder fängt mal klein an …

Volle Panda-Action!

Vielleicht kennen einige Panda Po schon aus dem Kino: Er ist nämlich der Held des Filmes "Kung Fu Panda" – und des gleichnamigen Spiels für die Konsole Nintendo Wii. Panda Po ist, ganz ehrlich gesagt, ein Träumer. Er träumt von einer großen Karriere, und zwar als Kung Fu-Meister. Sein großes Vorbild sind die Furiosen Fünf, die in der Antike das Tal des Friedens beschützten. Nun möchte Panda Po selbst ein Drachenkrieger werden, um es ihnen gleich zu tun. Nur leider bringt der pummelige kleine Panda nicht gerade die besten Voraussetzungen mit … Aber was soll's, mit euch an der Wii-Fernbedienung kann er doch mit Sicherheit jeden Kampf gewinnen, oder?

60a8b574ee23a50415e50ea26dd5d066

Das Jump & Run-Spiel für die Wii ist wirklich lustig: Immer wieder gibt es zwischen den Spielen längere Filmsequenzen, die Po zeigen und die Hintergründe der Geschichte erklären. Zwischendrin seid ihr dann dran: Münzen sammeln, rennen, springen, Gegner mit gezielten Kung Fu-Schlägen beseitigen. Das ist gar nicht so einfach, denn nur hektisches Rumfuchteln mit der Wii-Fernbedienung führt da nicht zum Ziel.

Ihr müsst schon alle Möglichkeiten strategisch gut ausnutzen – ein Glück, dass euch die Steuerung am Anfang von vielen kleinen Helferlein Stück für Stück erklärt wird. Dann geht's auf in den sprichwörtlichen Kampf, denn natürlich muss Panda Po eine Menge trainieren und immer wieder gegen die unterschiedlichsten Gegner kämpfen. Vielleicht kommt er auf diese Weise seinem Traum ja ein kleines Stückchen näher?

"Kung Fu Panda" für Nintendo Wii. Activision, ca. 60 Euro.

44c9894bf16b4c4c5de948a8450556ca

Spielen wie verrückt

Große gelbe U-Boote fliegen über die Städte der Erde – das Chaos ist ausgebrochen! Denn die kleinen, aber gefährlichen Rabbids wollen die Menschheit unterwandern und die Weltherrschaft an sich reißen. Ein Glück, dass Rayman in der Nähe ist: er hat sich als Hase verkleidet und unter die Rabbids gemischt. Nur so kann er versuchen, nicht aufzufallen, und ihre Mission aufzuhalten.

Das hört sich alles sehr grausam und durchgeknallt an, ist aber einfach nur unglaublich lustig. Die wilden Kaninchen sind nämlich strohdumm, und Rayman reist mit ihnen um die ganze Welt um immer neue Missionen zu erfüllen. Diese Reisen bestehen aus Minispielen, die echt riesigen Spaß machen und richtig abwechslungsreich sind. Ihr müsst beispielsweise so laut Rülpsen, wie ihr könnt – ihr schüttelt einfach die Wii-Fernbedienung, die für ein Getränk steht, und schon trinkt Rayman und kann loslegen. Oder ihr müsst ein Radrennen gewinnen oder Schach spielen. Beim Schach spielen braucht ihr allerdings die Regeln gar nicht zu beherrschen; ihr müsst einfach nur richtig fest nachdenken, dann könnt ihr auch gewinnen. Natürlich auch mit Fernbedienung und Nunchuk – hierfür gibt's bei den unterschiedlichen Spielen nämlich vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

34a7b642e6be0ecc075218187d2a148e

b88878e2ff37c4ac1279b8110e229f03

Richtig Spaß macht das verrückte Spiel im Mehrspielermodus, wenn ihr mehrere Fernbedienungen zur Verfügung habt. Dann könnt ihr gegeneinander antreten und euch immer wieder selbst im Highscore schlagen. Also: Unterstützt Rayman im Kampf gegen die aufsässigen Hasen – es macht eine Menge Spaß, das ist garantiert!

"Rayman Raving Rabbids 2" für Nintendo Wii. Ubisoft, ca. 50 Euro.

Jeder fängt mal klein an …

Knospendorf sucht Bauern. Wäre das nicht was für euch? Wenn ihr euch ein Leben als Rancher vorstellen könnt, dann heißt euch der Bürgermeister dieser beschaulichen Kleinstadt beim Spiel "Harvest Moon: Magical Melody" herzlich willkommen. Sucht euch aus, wo in der Stadt ihr euch niederlassen wollt – ihr bekommt ein kleines Haus mit eigenem Grund und Boden drumherum zur Verfügung gestellt. Dort könnt ihr tun und lassen, was immer ihr wollt. Allerdings solltet ihr das Ziel nicht aus den Augen verlieren – und das ist: möglichst bald die erste Ernte einfahren.

5ea6659c425036d938962a3d6c32ebd3

So könnt ihr Unkraut jäten, hacken, säen und wässern, Tiere füttern und aufziehen, was das Zeug hält. Erste Tipps gibt's von den anderen Dorfbewohnern, die sich mit dem Landleben schon ein bisschen auskennen. Mit denen sollte ihr euch auf jeden Fall anfreunden, denn was einem Bauern zu seinem perfekten Glück noch fehlt, ist die passende Lebensgefährtin. Wenn ihr die gefunden habt und euern Grund und Boden selbst bestellt, habt ihr das Leben als Farmer komplett im Griff.

Aber das ist noch nicht alles, worum es in "Harvest Moon: Magical Melody" für Nintendo Wii geht. Es gibt nämlich ein richtig großes Problem. Die Erntegöttin ist zu Stein erstarrt! Eure Aufgabe ist es nun, sie wieder zum Leben zu erwecken. Dazu müsst ihr während des Spiels Noten sammeln, die ihr beispielsweise für erledigte Aufgaben bekommt. Habt ihr alle 100 Noten zusammen, wird die Melodie, die davon ausgeht, die Göttin wieder zurückverwandeln.

Beim Simulationsspiel "Harvest Moon: Magical Melody" dauert es zu Beginn ein wenig, bis man ins Spiel hereingefunden hat. Die Anfangssequenzen sind recht lang und es gibt leider keine richtige Einführung, wie man die Wii-Fernbedienung am geschicktesten benutzt. Im Handbuch findet ihr aber alle wichtigen Infos, so dass das Spiel, nachdem man sich ein bisschen damit auseinandergesetzt hat, dann auch richtig losgehen kann. Und mit solchen Zielen vor Augen macht selbst die Gartenarbeit auch mal richtig Spaß!

"Harvest Moon: Magical Melody" für Nintendo Wii. Nintendo, ca. 40 Euro.

15f98403118fb1d4236cb1dcd52393c4

GEOlino-Newsletter