Spieletest: "(Fast) Wie im Schlaraffenland"

Swallow Falls ist eine einsame Insel – bis eines Tages Essen vom Himmel regnet. Da wird Swallow Falls berühmt – und zunächst sind alle Einwohner glücklich. Schließlich sieht so das Schlaraffenland aus!
Spieletest: "(Fast) Wie im Schlaraffenland"

Aber auch im Schlaraffenland läuft mal was schief. Denn Cals Kumpel sind in einem Eiscreme-Gestöber von feurigem Chili eingeschlossen… und die Dämpfe von dem Chili sind tödlich!

Flint, der Erfinder der Maschine, die Essen vom Himmel regnen lässt, muss los:

Zuerst Eis wegschmelzen, dann das Chili mit einer Art großem Staubsauger wegschrubben. Nur so können die anderen gerettet werden!

Vielleicht kennt ihr Flint und seine Freunde ja schon aus dem Film „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ – das passende Spiel dazu gibt’s auch für Nintendo Wii.

Da führt ihr Flint mit Fernbedienung und Nunchuk durch Swallow Falls – ein etwas anderes Jump & Run-Spiel, denn hier müsst ihr Essen beseitigen, etwa weil sonst niemand auf den Italienischen Straßenmarkt geht, wenn dort riesengroße Ravioli herumliegen.

Und so muss Flint eine Menge Abenteuer und Aufgaben erledigen – eine witziger als die andere. Das Spiel ist echt toll und die Geschichte dahinter richtig lustig – genau wie der Film! Schaut’s euch einfach mal an!

"Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" für Nintendo Wii. Ubisoft, ca. 20 Euro

Spieletest: "(Fast) Wie im Schlaraffenland"

GEOlino-Newsletter