Redewendung Aus dem Ärmel schütteln

Etwas aus dem Ärmel schütteln

Die Zaubertricks der großen Magier kennt jeder: Ein Kaninchen aus dem Hut holen oder Geldstücke aus den Ohren ziehen. Den Zauberern fällt das ganz leicht: Sie schütteln ihre Tricks sprichwörtlich aus dem Ärmel.

Meist tun sie das sogar wirklich, denn viele Zauberer tragen weite Roben und können darin ganz leicht Geldstücke oder bunte Tücher verstecken, die sie dann ganz einfach, wie aus dem Nichts, "hervorzaubern".

Aber nicht nur die Kleidung der Zauberer ist groß; im Mittelalter trugen auch ganz normale Menschen breite Roben. Diese Umhänge hatten ebenfalls sehr weite Ärmel, so dass sie oft als Taschen dienten. Denn nichts ist nützlicher, als Gegenstände direkt bei sich zu tragen um sie dann, wenn man sie braucht, ganz einfach aus dem Ärmel schütteln zu können …

Alle Redewendungen

Redewendung, Sprache, Grammatik
Sprache
Redewendungen
Bei vielen Redewendungen haben wir sofort ein schräges Bild im Kopf. Grund genug, die geflügelten Worte genauer "unter die Lupe zu nehmen". Woher kommen diese Phrasen und was bedeuten sie? Hier findet ihr eine Übersicht bekannter Redewendungen
GEOlino-Newsletter