Redewendung Auf großem Fuß leben

Nicht nur Könige "leben auf großem Fuß". Was diese deutsche Redewendung zu bedeuten und wieso die Erklärung gar nichts mit der Schuhgröße zu tun hat, erklären wir euch hier
73aeb85372591dda0f9c56af46fe01f5

Auf großem Fuß leben:

Wer sprichwörtlich auf großem Fuß lebt, der hat jede Menge Geld, das er verprassen kann. Genau wie der Graf von Anjou, der im Mittelalter in Frankreich lebte. Graf von Anjou war ein sehr reicher und höchst angesehener Mann. Allerdings hatte er ein riesengroßes Problem: eine hässliche, dicke Geschwulst am Fuß.

Deshalb passten ihm die vornehmen Schuhe der damaligen Zeit nicht - und er beauftragte kurzerhand einen Schuster, ihm große, schnabelförmige Schuhe anzufertigen. Darin konnte er seine riesigen Füße wunderbar verstecken.

Da der Graf von Anjou ein so bekannter und geehrter Mann war, schenkten seine Mitbürger der neuen Mode ihre volle Aufmerksamkeit und wollten ebenso lange Schuhe haben wie er. Doch nur die reichen Leute konnten sich die großen Treter leisten - und deshalb auf großem Fuß leben.

Alle Redewendungen im Überblick

Wo der Pfeffer wächst
Redewendung
Wo der Pfeffer wächst
Wenn man wütend ist, sagt man schnell mal "Geh doch dahin, wo der Pfeffer wächst!". Dies ist nicht wortwörtlich gemeint
Auf Nummer Sicher gehen
Redewendung
Auf Nummer Sicher gehen
Wer die Bedeutung des Begriffs "Nummer sicher" kennt, wird sicherlich nicht "auf Nummer Sicher gehen" wollen...
Gardinenpredigt
Redewendung
Gardinenpredigt
Eine Gardinenpredigt hört sich niemand gerne an...
Unter dem Pantoffel stehen
Redewendung
Unter dem Pantoffel stehen
Kennt ihr die Redenwendung "Unter dem Pantoffel stehen"? Wir erklären euch die Bedeutung dieser Redensart!
Damoklesschwert
Redewendung
Damoklesschwert
Alles läuft super! Doch Vorsicht: Das Schwert des Damokles schwebt über deinem Kopf - deine Glückssträhne könnte bald zu Ende sein
Jemandem etwas in die Schuhe schieben
Redewendung
In die Schuhe schieben
Das Sprichwort "jemanden die Schuld in die Schuhe zu schieben" kommt aus der Gaunersprache...
Den Kürzeren ziehen
Redewendung
Den Kürzeren ziehen
Was diese Redewendung zu bedeuten hat und woher sie kommt, verraten wir euch hier!
Ins Fettnäpfchen treten
Redewendung
Ins Fettnäpfchen treten
Seid ihr schon einmal in ein Fettnäpfchen getreten? Die Redensart beschreibt die Situation, wenn ein Missgeschick passiert
Jemanden auf dem Kieker haben
Redewendung
Auf dem Kieker haben
Achtet ein Lehrer ganz besonders aufmerksam auf einen einzelnen Schüler, fällt oft die Redewendung "Auf dem Kieker haben"
Es faustdick hinter den Ohren haben
Redewendung
Es faustdick hinter den Ohren haben
Ist jemand besonders frech, hat er es redensartlich "faustdick hinter den Ohren"
Blauer Brief
Redewendung
Blauer Brief
Der "Blaue Brief" wird von Schülern oft gefürchtet. Doch seinen Ursprung hat der blaue Brief beim Militär!
Ich verstehe immer nur Bahnhof!
Ich verstehe immer nur Bahnhof!
"Physik, Chemie, Mathematik? Da versteh' ich nur Bahnhof." Aber warum gerade "Bahnhof"?
GEOlino-Newsletter