Redewendung Beisammenhaben

Beisammenhaben

"Spinnst du? Du hast sie wohl nicht mehr alle beisammen!" Diesen Satz hört man oft, wenn jemand etwas völlig unverständliches getan hat - wie zum Beispiel im Winter ohne Mütze und Handschuhe in die Kälte zu gehen oder den Teller mit der Zunge abzulecken. Mit "Du hast sie nicht mehr alle!" zweifelt man daran, dass der andere noch bei Verstand ist. Aber was genau hat derjenige dann nicht mehr beisammen?

"Alle" ist in diesem Fall eine Abkürzung für "alle fünf Sinne". Damit sind Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten gemeint. Denn nur wer nicht mehr alle fünf Sinne beisammenhat, der ist nicht richtig bei Verstand und macht dumme Sachen. So besagt es zumindest das Sprichwort

Redewendung, Sprache, Grammatik
Sprache
Redewendungen
Bei vielen Redewendungen haben wir sofort ein schräges Bild im Kopf. Grund genug, die geflügelten Worte genauer "unter die Lupe zu nehmen". Woher kommen diese Phrasen und was bedeuten sie? Hier findet ihr eine Übersicht bekannter Redewendungen

Weitere Redewendungen im Überblick

Sich einen Ast lachen
Redewendung
Sich einen Ast lachen
Diese Redewendung stammt aus dem 19. Jahrhundert und hat rein gar nichts mit dem Ast des Baumes zu tun..
Auf großem Fuß leben
Redewendung
Auf großem Fuß leben
Was diese Redewendung zu bedeuten und wieso sie gar nichts mit der Schuhgröße zu tun hat, erklären wir hier
Wo der Pfeffer wächst
Redewendung
Wo der Pfeffer wächst
Wenn man wütend ist, sagt man schnell mal "Geh doch dahin, wo der Pfeffer wächst!". Dies ist nicht wortwörtlich gemeint
Auf Nummer Sicher gehen
Redewendung
Auf Nummer Sicher gehen
Wer die Bedeutung des Begriffs "Nummer sicher" kennt, wird sicherlich nicht "auf Nummer Sicher gehen" wollen...
Gardinenpredigt
Redewendung
Gardinenpredigt
Eine Gardinenpredigt hört sich niemand gerne an...
Unter dem Pantoffel stehen
Redewendung
Unter dem Pantoffel stehen
Kennt ihr die Redenwendung "Unter dem Pantoffel stehen"? Wir erklären euch die Bedeutung dieser Redensart!
Damoklesschwert
Redewendung
Damoklesschwert
Alles läuft super! Doch Vorsicht: Das Schwert des Damokles schwebt über deinem Kopf - deine Glückssträhne könnte bald zu Ende sein
Jemandem etwas in die Schuhe schieben
Redewendung
In die Schuhe schieben
Das Sprichwort "jemanden die Schuld in die Schuhe zu schieben" kommt aus der Gaunersprache...
Den Kürzeren ziehen
Redewendung
Den Kürzeren ziehen
Was diese Redewendung zu bedeuten hat und woher sie kommt, verraten wir euch hier!
Ins Fettnäpfchen treten
Redewendung
Ins Fettnäpfchen treten
Seid ihr schon einmal in ein Fettnäpfchen getreten? Die Redensart beschreibt die Situation, wenn ein Missgeschick passiert
Jemanden auf dem Kieker haben
Redewendung
Auf dem Kieker haben
Achtet ein Lehrer ganz besonders aufmerksam auf einen einzelnen Schüler, fällt oft die Redewendung "Auf dem Kieker haben"
Es faustdick hinter den Ohren haben
Redewendung
Es faustdick hinter den Ohren haben
Ist jemand besonders frech, hat er es redensartlich "faustdick hinter den Ohren"
Blauer Brief
Redewendung
Blauer Brief
Der "Blaue Brief" wird von Schülern oft gefürchtet. Doch seinen Ursprung hat der blaue Brief beim Militär!
Ich verstehe immer nur Bahnhof!
Ich verstehe immer nur Bahnhof!
"Physik, Chemie, Mathematik? Da versteh' ich nur Bahnhof." Aber warum gerade "Bahnhof"?
GEOlino-Newsletter