Redewendung Gut Wetter machen

Gut Wetter machen

Schlechtes Wetter mag niemand gerne - Nieselregen oder Schneematsch zum Beispiel. Wie schön wäre es, wenn man einfach gutes Wetter machen könnte. In dem Sprichwort geht das zumindest.

Bei jemandem "gut Wetter machen" bedeutet, dass man einen anderen zu den eigenen Gunsten umstimmt. Tragt ihr beispielsweise dem Lehrer die Tasche oder putzt sein Auto, dann macht ihr bei ihm bestimmt gut Wetter - ob euch das aber eine bessere Note einbringt, ist eine andere Frage…

"Wetter" ist in dieser Redewendung ein anderes Wort für "Stimmung". Früher wurde der Gemütszustand eines Menschen auch "Wetter" genannt. Und aus dieser Zeit stammt auch das Sprichwort. Macht man bei jemandem "gut Wetter", dann sorgt man für gute Stimmung. Der Lehrer ist nämlich bestimmt auch glücklich, wenn er ein bisschen Hilfe bekommt. Ob er dann aber im Gegenzug auch bei euch für gut Wetter sorgt??

Redewendung, Sprache, Grammatik
Sprache
Redewendungen
Bei vielen Redewendungen haben wir sofort ein schräges Bild im Kopf. Grund genug, die geflügelten Worte genauer "unter die Lupe zu nehmen". Woher kommen diese Phrasen und was bedeuten sie? Hier findet ihr eine Übersicht bekannter Redewendungen
GEOlino-Newsletter