Englische Redewendung Wet behind the ears

Wet behind the ears

Im Lehrerzimmer einer britischen Schule. Ein paar Lehrer diskutieren über einen Streich, den eine Gruppe Jungs dem Sportlehrer gespielt hat. Dabei fällt der beschwichtigende Spruch "they are still wet behind the ears".

Diese Redewendung verwenden Engländer, wenn sie sagen wollen, dass jemand noch sehr jung oder auch naiv und unerfahren ist. Derjenige wird in der Redewendung wahrscheinlich mit einem Baby – dem Inbegriff von Unerfahrenheit – verglichen. Denn Babys sind direkt nach der Geburt noch nass. Da ihre Haut hinter den Ohren so versteckt liegt, vergisst man sie beim Abtrocknen leicht.

Auch im Deutschen sagen wir, dass jemand noch "feucht hinter den Ohren" ist – oder noch "grün hinter den Ohren". Denn Obst, das noch nicht reif ist, ist ja auch oft grünlich.

Redewendung, Sprache, Grammatik
Sprache
Redewendungen
Bei vielen Redewendungen haben wir sofort ein schräges Bild im Kopf. Grund genug, die geflügelten Worte genauer "unter die Lupe zu nehmen". Woher kommen diese Phrasen und was bedeuten sie? Hier findet ihr eine Übersicht bekannter Redewendungen
GEOlino-Newsletter