Englische Redewendung Beat about the bush

Beat about the bush

Johanna Kiebeler hat uns gefragt, was die englische Redewendung "to beat about the bush" (wörtlich: "auf den Busch schlagen") bedeutet. Danke für deine Anregung, Johanna! Hier die Antwort:

Stellt euch vor, ein englischer Jugendlicher ist verliebt, will seinen Eltern aber (noch) nicht verraten, mit wem er verabredet ist. Dann macht er Ausflüchte, um nicht mit der Wahrheit herausrücken zu müssen – genauso wie sein deutscher Leidensgenosse. Im Englischen heißt ein solches Verhalten nicht etwa wie bei uns, nämlich "um den heißen Brei herum reden", sondern "to beat about the bush".

Diese Redewendung kommt aus der Vogeljagd und tauchte das erste Mal 1440 in geschriebener Form auf. Sie war früher tatsächlich wörtlich gemeint, denn einige Jäger schlugen in unübersichtlichem Gelände auf Büsche, um so die Vögel aufzuschrecken, die sich dort versteckt hielten. Dieses "auf den Busch schlagen" ging also dem eigentlichen Vogelfangen voraus, genauso wie der Verliebte erst herumdruckst, früher oder später aber doch mit der Wahrheit herausrückt. Spätestens, wenn seine Eltern "Lunte riechen".

Noch Fragen?

Ihr wollt wissen, woher die deutsche Redewendung "Lunte riechen" kommt? Das erklären wir euch bei den deutschen Redewendungen. Schaut doch einfach mal wieder vorbei:

Redewendung, Sprache, Grammatik
Sprache
Redewendungen
Bei vielen Redewendungen haben wir sofort ein schräges Bild im Kopf. Grund genug, die geflügelten Worte genauer "unter die Lupe zu nehmen". Woher kommen diese Phrasen und was bedeuten sie? Hier findet ihr eine Übersicht bekannter Redewendungen
GEOlino-Newsletter