Es zieht wie Hechtsuppe

"Es zieht wie Hechtsuppe"- das hört man oft, wenn es einmal mit dem Lüften zu gut gemeint wurde. Was aber soll ein kalter Luftzug mit einer Fischsuppe gemein haben?

Diese Redewendung hat zwei mögliche Ursprünge. Zum einen sollte Fischsuppe allgemein sehr lang "ziehen", damit sie genug Geschmack entfalten kann. Hechtfleisch, muss besonders lange in der heißen Brühe liegen, bis es sein Aroma abgibt. Aus dem Wortspiel mit "lange" oder auch "stark ziehen" könnte die Redewendung entstanden sein. Viele Sprachforscher sind allerdings von einer anderen Theorie überzeugt: Die "Hechtsuppe" könnte von dem jiddischen Ausdruck "hech supha" abgeleitet sein. Das bedeutet "wie eine Windsbraut" oder "wie ein starker Wind". Durch ein Missverständnis könnte daraus die "Hechtsuppe" entstanden sein. Mit dem Genuss einer Fischsuppe hat so ein starker Luftzug aber sicher nichts zu tun.

caefe3817ec85d7b09f8f43cd7af94a5

Alle Redewendungen

GEOlino-Newsletter