Redewendung Ein Ritt über den Bodensee

An einem schönen Nachmittag findet Timo mit seinem Bruder Lars ein verlassenes Haus am Waldrand. Neugierig wie sie sind, gehen sie in das alte Haus hinein und erkunden die zahlreichen Zimmer. Die Dielen quietschen gefährlich und doch wagen sie sich bis ganz nach oben auf den Dachboden. Dort finden sie eine Truhe mit vielen Spielsachen. Stolz präsentieren sie später ihrem Großvater ihren Fund. Am nächsten morgen lesen sie in der Zeitung: "Mann stürzt in baufälligem Haus am Waldrand vom Dachboden bis in den Keller". Daraufhin sagt der Großvater zu Timo und Lars: "Das war gestern ein Ritt über den Bodensee." Verwundert sehen sich die beiden an. "Wir waren doch gar nicht am See und darüber reiten kann man nicht."

Die Redewendung "Ein Ritt über den Bodensee" wird verwendet, wenn man etwas sehr Gefährliches gemacht hat und dies erst im Nachhinein erkennt.

Die Redewendung geht auf die Ballade "Der Reiter und der Bodensee" vom deutschen Schriftsteller Gustav Schwab zurück.

Ein Ritt über den Bodensee

Die Ballade handelt von einem Mann, der an einem Wintertag sehr schnell ans andere Ufer des Bodensees gelangen muss. Er möchte ein Schiff nehmen und mit diesem ans gegenüberliegende Ufer fahren. Aufgrund des schlechten Wetters kann er seinen Weg aber nur schwer erkennen. So kommt es, dass er, ohne es zu bemerken, über den zugefrorenen Bodensee reitet. Am anderen Ufer angekommen, trifft er eine junge Frau. Er erzählt ihr von seinem Vorhaben und fragt, ob noch ein Schiff kommt. Darauf antwortet die Frau mit Entsetzen, dass er über den gefrorenen See geritten und bereits am anderen Ufer angekommen sei. Sie holt andere Bewohner herbei, um ihnen von dem erstaunlichen Ereignis zu berichten. Der See hat viele dünne Stellen und es sei ein Wunder, dass der Mann dies überlebt hat. Als der Reiter begreift, in welch gefährliche Lage er sich gebracht hatte, fällt er vor Schreck tot vom Pferd.

Diese spannende Ballade lasen sehr viele Menschen, und da sie so beliebt war, entstand daraus die Redewendung "Ein Ritt über den Bodensee".

Auch Timo und Lars erfahren erst später, wie viel Glück sie hatten.

Alle Redewendungen

GEOlino-Newsletter