Redewendung Etwas auf dem Schirm haben

Maria zieht mit ihrer Familie demnächst in eine andere Stadt. Deshalb herrscht gerade viel Chaos. Im gesamten Haus stapeln sich die Umzugskartons und ihre Mutter ist ganz nervös und fragt ständig Marias Vater, ob er dies oder das auch nicht vergessen habe. Daraufhin sagt er eines Tages: "Schatz, mach' dir keine Sorgen. Ich hab' alles auf dem Schirm." Maria ist ganz verwundert. Eigentlich möchte ihre Mutter, dass alle wichtigen Sachen auf einer Tafel notiert werden. Warum sammelt ihr Vater nun alles auf einem Schirm?

Etwas auf dem Schirm haben

Die Redewendung "Etwas auf dem Schirm haben" geht auf den Beruf des Fluglotsen zurück.

Fluglotsen arbeiten auf Flughäfen und sorgen dafür, dass alle Flugzeuge sicher landen und starten können. Wichtige Hilfsmittel sind Bildschirme, auf denen die Lotsen die Bewegungen der Flugzeuge verfolgen können. Per Funkkontakt halten sie die Piloten auf dem Laufenden und sorgen dafür, dass es auf der Rollbahn und in der Luft keine Unfälle gibt.

Deshalb verwendet man die Redewendung "Etwas auf dem Schirm haben", wenn jemand einer Sache viel Beachtung schenkt beziehungsweise etwas genau kontrolliert.

Auch Marias Vater passt genau auf, dass alle wichtigen Dinge mit in das neue Haus genommen werden.

Alle Redewendungen

GEOlino-Newsletter