Redewendung Alter Schwede

Vor einem Jahr zog Johann mit seiner Familie von München nach Berlin. Nun in den Sommerferien besucht sein ehemaliger Schulfreund Lasse ihn. Bei der Begrüßung am Bahnhof sagt Lasse: "Alter Schwede, bist du groß geworden."

Alter Schwede

"Alter Schwede? Ich bitte dich, ich bin weder Schwede noch älter als du! Warum hast du es gesagt?", fragt Johann.

"Weil es eine Redewendung ist, die ich gerade in der Schule gelernt habe", gibt Lasse zurück. "Und wusstest du Geschichtsfreak, dass sie einen historischen Bezug hat? Der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm (1620-1688) warb nach dem dreißigjährigen Krieg (1618-1648) nämlich alte schwedische Soldaten als Ausbilder für das preußische Heer an. Und diese Soldaten waren so beliebt, dass man sie freundschaftlich mit alter Schwede ansprach. Heute begrüßt man seine guten Kumpels mit "alter Schwede". Du kannst die Redewendung aber auch anwenden, wenn du über etwas sehr erstaunt bist."

"Genug gelernt", meint Johann. "Nun haben wir Sommerferien und genießen sie."

Redewendung, Sprache, Grammatik
Sprache
Redewendungen
Wir nehmen die geflügelten Worte genauer "unter die Lupe". Woher kommen die Phrasen und was bedeuten sie? Hier findet ihr eine Übersicht bekannter Redewendungen
GEOlino-Newsletter