Redewendung Mit jemandem spinnefeind sein

An diesem Tag ist Sophie die Letzte in der Umkleidekabine. Irgendwo hier muss der verlorene Ohrring doch sein, denkt sie, als plötzlich Laura in den Raum kommt. "Kann ich dir vielleicht helfen?" "Klar", antwortet Sophie zögernd und fügt dann hinzu: "Ehrlich gesagt, wundert es mich, dass du mir helfen willst. Ich dachte, wir wären uns spinnefeind."

"Spinnefeind? Wie bitte?"

Mit jemandem spinnefeind sein, bedeutet, mit einer Person verfeindet zu sein. Diese Redensart leitet sich vom Verhalten bestimmter Spinnen her. Unter den achtbeinigen Tieren gibt es einige Exemplare, die zu Kannibalismus neigen. So ist beispielsweise unter Wolfsspinnen zu beobachten, dass Weibchen die Männchen nach oder vor der Paarung verspeisen.

"Naja, also gefressen hatte ich dich an manchen Tagen schon", sagt Laura daraufhin scherzhaft. Auch Sophie muss schmunzeln. Sie ist dankbar für die Hilfe und glücklich, als sie den Ohrring schließlich unter einer Bank entdeckt.

8763966b689551316eb456a99c4dba37

Eine Wolfsspinne

Alle Redewendungen

Hier erklären wir euch weitere Redewendungen
GEOlino-Newsletter