Redewendung Der wahre Jakob

Wenn etwas nicht das Richtige ist, dann ist es sprichwörtlich nicht der wahre Jakob. Erfahrt hier, was es mit der Redewendung auf sich hat

Laura hat schon eine Stunde ferngesehen. "Jetzt ist aber langsam Schluss", mahnt ihre Mutter. "Es ist schon spät und du musst langsam ins Bett!" "Ich möchte aber noch weiter schauen", mault Laura. "Das geht aber nicht. Du hast schon eine ganze Stunde vor der Glotze gesessen. Jetzt ist Schlafenszeit!" "Wenn ich groß bin, werde ich so viel fernsehen, wie ich möchte! Dann gucke ich den ganzen Abend!", brüllt Laura trotzig, während sie in ihr Zimmer geht. "Jeden Abend nur vor dem Fernseher sitzen? Glaubst du etwa, das ist der wahre Jakob?", ruft ihre Mutter ihr hinterher.

Die Redewendung "Das ist nicht der wahre Jakob" drückt aus, dass etwas nicht das Richtige ist.

Wahrscheinlich bezieht sich dieser Ausspruch auf den Apostel Jakobus. Der Legende nach soll dieser in Santiago de Compostela in Nordspanien begraben liegen. Viele andere Kirchen in Europa behaupteten allerdings ebenfalls, die Ruhestätte des Jakobus' zu sein. Doch dort liegt nicht "der wahre Jakob".

Als Laura im Bett lag, schlief sie sofort ein. Ihre Träume waren viel spannender als jedes Fernsehprogramm.

Der wahre Jakob

Der wahre Jakob soll der Legende nach in Nordspanien begraben liegen

Alle Redewendungen

Hier erklären wir euch weitere Redewendungen
GEOlino-Newsletter