Redewendung Einmal hü und einmal hott sagen

Wenn jemand einmal hü und einmal hott sagt, gibt er widersprüchliche Anweisungen. Wir erklären euch, woher diese Redewendung stammt

Jan spielt schon seit vielen Jahren in der Fußballmannschaft seiner Schule. In ein paar Wochen steht ein wichtiges Turnier an, das Jans Mannschaft unbedingt gewinnen möchte. Gemeinsam mit ihrem Trainer studieren sie eine ausgefeilte Taktik ein und hoffen so, alle anderen Teams besiegen zu können. Vor dem Spiel spricht der Trainer seiner Mannschaft in der Kabine Mut zu: "Bleibt ganz ruhig und befolgt unsere Taktik, dann kann nichts schief gehen!" Das Team hält sich an die Anweisung. Doch während des Spiels brüllt der Trainer plötzlich vom Rand: "Los! Aufs Tor! Vergesst doch mal die Taktik und geht nach vorne!" Verdutzt flüstert Jan seinem Teamkollegen zu: "Einmal hü und einmal hott - da weiß man gar nicht mehr, wie man sich verhalten soll!"

Mit dieser Aussage möchte Jan deutlich machen, dass ihr Trainer widersprüchliche Anweisungen gibt. Wenn er mal hü und mal hott sagt, wissen die Spieler gar nicht mehr, welche der Anweisungen sie nun befolgen sollen.

Das Sprichwort bezieht sich auf die Sprache der Fuhrmänner: Diese setzten bestimmte Kommandos ein, um ihren Zugtieren anzusagen, in welche Richtung sie ziehen sollen und wann sie losgehen und anhalten sollen. Wenn der Fuhrmann "hü" ruft, sollen die Tiere nach links und bei "hott" nach rechts laufen. Wenn der Fuhrmann einmal hü und einmal hott ruft, wissen die Pferde oder Ochsen aufgrund der widersprüchlichen Befehle gar nicht, in welche Richtung sie den Wagen nun ziehen sollen.

Jans Mannschaft konnte das Fußballspiel letztlich für sich entscheiden. Da die Anweisungen des Trainers so widersprüchlich waren, haben sie einfach nach Gefühl gespielt: Mal taktisch - mal draufgängerisch. Und das war genau richtig so!

Einmal hü und einmal hott sagen

Fuhrmänner benutzten die Kommandos "hü" und "hott", um ihren Zugtieren anzusagen, ob sie nach links oder rechts laufen sollen

Alle Redewendungen

Hier erklären wir euch weitere Redewendungen
GEOlino-Newsletter