Redewendung Ein Engel geht durchs Zimmer

Wenn ein Engel durchs Zimmer geht, herrscht Stille im Raum. Hier erfahrt ihr mehr über diese Redewendung

Opa hat Geburtstag. Es gibt eine große Familienfeier mit ordentlich Kaffee und Kuchen. Die ganze Familie sitzt gemeinsam am Tisch. Die Stimmung ist sehr ausgelassen und es wird viel durcheinander geredet. Hannes und Peter witzeln miteinander, ihre Schwester Sabine diskutiert lautstark mit Onkel Heiner. Doch plötzlich brechen die Gespräche ab. Keiner sagt mehr etwas, nur Besteckklappern und das Knuspern der Kekse ist zu hören. "Nanu" sagt die Oma, "da ist wohl grade ein Engel durchs Zimmer gegangen." Die Kinder runzeln verwirrt die Stirn.

Am Abend fragt Peter nochmal genauer bei seiner Mutter nach: "Was meinte Oma denn da vorhin für einen Engel? Ich habe keinen gesehen. Wird sie jetzt komisch?"

Von einem Engel, der durchs Zimmer geht oder fliegt, spricht man, wenn alle Gesprächsteilnehmer plötzlich verstummen und es auf einmal leise ist. Bereits in der Antike soll es so gewesen sein, dass die Menschen bei Anwesenheit eines überirdischen Wesens aus Ehrfurcht geschwiegen haben. Heute benutzt man den Spruch einfach so, wenn es plötzlich still ist. Natürlich ist kein wirklicher Engel anwesend.

"Alles klar, dann sieht Oma also keine Geister!" lacht Peter.

Ein Engel geht durchs Zimmer

Von einem Engel, der durchs Zimmer geht, spricht man, wenn es ganz plötzlich mitten im Gespräch leise wird

Alle Redewendungen

Hier erklären wir euch weitere Redewendungen
GEOlino-Newsletter