Warum fliegen Zugvögel in Formationen?

Antwort:

Der Flug in Keilformation ist eine Form des Energiesparens. Ein Vogel, der leicht nach oben versetzt hinter seinem Vordermann fliegt, nutzt aufwärts gerichtete Luftwirbel aus, die der Vogel an der Spitze erzeugt. Sie können so häufiger in eine weniger anstrengende Gleitphase übergehen und bis zu 14 Prozent Energie sparen.

Damit die Mehrarbeit im Schwarm gleichmäßig verteilt wird, wechseln die Vögel ihre Plätze, sodass jeder einmal die anstrengende Spitzenposition einnehmen muss – eine Strategie, die auch von Mannschaften im Radsport angewendet wird.

GEOlino-Newsletter