Tierschutz Besuch im Tierheim

Wie sieht es eigentlich im Tierheim aus? Welche Tiere kommen dorthin? Und warum geben Menschen ihre Lieblinge überhaupt dort ab? Wir haben uns im Tierheim umgesehen und auf viele Fragen Antworten gefunden

Allein im Tierheim Hamburg warten über 1000 Tiere auf ein neues Zuhause: Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Vögel und viele andere. Denn oft legen sich Menschen ein Haustier zu, ohne sich zuvor genau überlegt zu haben, was das bedeutet. Tiere brauchen viel Aufmerksamkeit. Und sie kosten Geld. Das wird vielen Tierbesitzern erst zu spät klar. Und statt sich die Zeit für ihre Tiere zu nehmen und die nötigen Kosten zu tragen, geben sie sie ins Tierheim.

22ed390403d0c7bdf1f3cc8b7fb2ccb0

Die beiden Kaninchen warten schon seit Wochen auf ein neues Zuhause

Wenn ihr euch also ein Haustier wünscht, dann denkt daran, dass es eine große Verantwortung bedeutet. Und wenn ihr euch wirklich sicher seid, dann überlegt doch, einem Tierheim-Tier eine zweite Chance zu geben.

Manche Menschen machen es sich besonders einfach und setzen ihre unbequemen Haustiere einfach vor dem Tierheim aus. Andere werden von ihren Besitzern so schlecht behandelt, dass die Tiernotrettung sie ins Tierheim bringt.

Im Tierheim Hamburg kümmern sich 80 Tierpfleger rund um die Uhr um die heimatlosen Tiere. Kommt ein neues Tier ins Heim, wird es erst einmal von einem Tierarzt untersucht. Wenn ihm etwas fehlt, wird es erst zur Vermittlung freigegeben, wenn es wieder gesund ist.

Aber nicht jedem, der ein Tier mitnehmen möchte, vermitteln die Pfleger auch eines. Denn erst muss sicher sein, dass es dem Tier in seinem neuen Zuhause auch gut geht. Deshalb stellen die Tierpfleger den neuen Besitzern viele Fragen. Aus den Antworten können sie dann schließen, wie gut sich die Leute mit Tieren auskennen.

cca97e2831d8223bbaf183dbab6c9a19

Auch viele exotische Tiere - wie diese Königspython - werden im Tierheim Hamburg abgegeben

203e14d6f2242829936c3fb595f0f7ad

Sogar eine Vogelspinne sucht nach einem neuen Besitzer

Um wirklich sicher zu gehen, statten die Tierheimmitarbeiter den neuen Tierbesitzern manchmal überraschend einen Besuch ab. Dann können sie sehen, wie es den Tieren dort geht. Zum Glück kommen vermittelte Tiere nur sehr selten zurück ins Tierheim Hamburg.

Ins Tierheim Hamburg werden nicht nur "gewöhnliche" Haustiere gebracht. Oft werden auch exotische Tiere gebracht: Auch Krokodile fanden hier schon ein Zuhause auf Zeit.

Das außergewöhnlichste Tier aber war ein kleiner Elefant aus einem Wanderzirkus. Während eines Winters ging die Zirkus-Heizung kaputt. Damit sich der kleine "Dumbo" keine Erkältung holte, überwinterte er im Tierheim.

f91ec7fb4fc19a3df7b84d4e67e7f7f3

Im Pferdestall wohnen derzeit "Moritz" und seine Freundin. Bald dürfen die Beiden aber schon in ihr neues Zuhause

f7defde8251dc16240e4302fefa121a8

Diese Katze wurde mit einem gebrochenen Becken gefunden. Im Tierheim konnte sie sich von ihrer Verletzung erholen

GEOlino-Newsletter