Kochen für Bello und Mieze

Für tolle Leckerlis sind Katzen und Hunde immer zu haben. Hier verraten wir euch, wie ihr sie ganz leicht selber machen könnt
In diesem Artikel
Grüne Häppchen

Honig Drops für Hunde

Ihr braucht dazu: 150 g Weizenvollkornmehl 200 g Vollkornhaferflocken 2 Esslöffel Honig 1 Teelöffel gekörnte Rinder- oder Hühnerbrühe 2 Eier 150 ml Milch

Und so geht's: Zuerst müsst ihr alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem Teig kneten. Daraus könnt ihr dann kleine Drops formen. Dann: auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegtem Blech im vorgeheizten Ofen circa 10 bis 15 Minuten lang bei etwa 220 Grad backen. Wenn die Kekse besonders knusprig werden sollen, musst ihr noch mal 5 bis 10 Minuten bei 120 Grad drauflegen.

Katzenleckerlis

Ihr braucht: 200 Gramm Haferflocken 2 Teelöffel Honig

30ml Hühnerbrühe (ungewürzt)

Und so geht's: Zuerst müsst ihr die Haferflocken solange mit dem Honig und der Hühnerbrühe mischen, bis ein fester Brei entstanden ist. Den könnt ihr dann ein paar Minuten stehen lassen. Genauer gesagt, solange bis die Flocken die ganze Flüssigkeit aufgesaugt haben und aufgequollen sind. Jetzt formt ihr kleine Taler aus der Masse und legt sie auf ein Backblech mit Backpapier. Die Katzenkekse müssen so lange bei 80 Grad im Ofen bleiben bis sie ganz getrocknet sind.

Kekse mit Quark

Ihr braucht: 150 g Quark 6 EL Milch 6 Esslöffel Sonnenblumenöl 1 Eigelb 200 g gemahlenen Hundeflocken

Und so geht's:
Alle Zutaten miteinander vermischen und kleine Kekse daraus formen. Auf ein Backblechlegen und für 30 Minuten bei 200 °C in den Ofen schieben.

Grüne Häppchen

Ihr braucht:
1 Esslöffel Margarine 1 Esslöffel Vollkornmehl 2 Eier Vollkornhaferflocken 4 Esslöffel kleingehackte Petersilie oder Löwenzahnblätter

Und so geht's: Margarine, Mehl und Eier mit den Kräutern vermischen, dann so viele Haferflocken hinzugeben bis ein matschiger Teig entsteht. Teig in kleinen Häufchen auf ein Backblech geben und für 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen schieben. Dann die Kuchen umdrehen und solange von der anderen Seite backen, bis sie ganz trocken sind.

Käse-Cracker

Ihr braucht:
1 1/2 Tassen Vollkornmehl 1 1/4 Tasse geriebenen Käse 125 g Margarine ¼ Tasse Milch

Und so geht's: 
Den Käse in eine Schüssel geben und etwas anwärmen. Die Margarine schaumig rühren und das Mehl hinzufügen. Dann so viel Milch dazu geben, dass ein fester Teig entsteht. Den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank legen und ruhen lassen. Danach auf einer bemehlten Fläche die Kekse ausstechen. Jetzt nur noch ab in den Ofen und bei 180 Grad 15 Minuten backen. 

Extra-Tipp:

Damit die Kekse lange knusprig bleiben, bewahrt ihr sie am besten in einem Leinen- oder Baumwollbeutel auf.

Aber Achtung:

Leckerlis, die Zucker oder Honig enthalten schmecken Katzen und Hunden oft besonders gut, sind aber schlecht für die Beißerchen. Deshalb: nicht zu viel davon füttern!

Tier-Leckerchen
Backen
Tier-Leckerchen
Täglich langweiliges Dosenfutter? Nein! Auch unsere Haustiere haben Lust auf Abwechslung. Gesunde Leckerlies für Hund, Katz und Maus könnt ihr ganz einfach selbst herstellen - wir zeigen euch wie!
GEOlino-Newsletter