GIB MIR FÜNF! - Die Gewinner 2009

Für den Kurzfilmwettbewerb haben junge Filmemacher in die Trickkiste gegriffen. Heraus kamen überraschende Antworten zum Umweltschutz auf die Frage "Was wäre wenn?". Wir zeigen euch die Gewinner-Videos

Alle reden vom Umweltschutz. Doch meistens reichen die Ideen nicht viel weiter, als im Haushalt Strom zu sparen oder Muttis Rennwagen gegen ein Fahrrad einzutauschen. Das weiss doch eh schon jedes Kind - oder!?

Garantiert nicht langweilig sind dagegen die Einfälle der Teilnehmer des Kurzfilmwettbewerbs "Gib mir fünf". Kinder bis 13 Jahre aus ganz Deutschland und sogar Ungarn und Norwegen haben in fünfminütigen Videos gezeigt, was wäre, wenn... nichts mehr so wäre, wie sonst. Zum Beispiel, wenn bedrohte Tiere in der Antarktis mit der "Pinguin Airlines" ausgeflogen würden... Wenn alle ihren Müll sortieren würden... Oder wenn Eisbären und Walrösser demnächst nach Europa umsiedeln würden... Hier sind die Videos der drei Gewinner!

"Die Arktis schmilzt" von Pia Genz

Das Eis der Arktis schmilzt jeden Tag um einige Zentimeter. Dadurch wird der Lebensraum vieler Tiere kleiner. Zwei Eisbären und ein Walross verlassen deshalb ihre Heimat und landen in einer völlig fremden Umgebung.

"Hot" von Edvard Granum Dillner

Plipp und Plopp leben in der Antarktis. Als sie bemerken, dass ihre Eisscholle kleiner wird, beschließen sie, an einen anderen Ort zu ziehen. Zum Glück gibt es die "Pinguin Airlines"!

"Recycling" von Clemens Fröde & Philipp Will

Wird in der Schule Müll richtig sortiert? Dieser Frage sind Clemens und Philipp nachgegangen...

GEOlino-Newsletter