Evolution Vom Affen zum Menschen

Ein paar Zähne, Knochensplitter - dann und wann ein einsamer Schädel. Viel ist nicht übrig geblieben von den Urmenschen, unseren Verwandten aus grauer Vorzeit. Auf Geolino.de zeigen sie sich noch einmal von ihrer besten Seite - in interaktiven Rundumansichten

Ganz schön aufwendig, so eine Arbeit: Wolfgang Schnaubelt und Nina Kieser vom Atelier "Wildlife Art" haben die Rundumansichten der verschiedenen Urmenschen anhand einzelner Schädel- oder Kieferknochen modelliert. Nur bei der Augenform und der Farbe von Haut und Haaren mussten sie sich dann doch etwas kreative Freiheit nehmen.

Um eure lang verstorbene Verwandtschaft genauer unter die Lupe zu nehmen, klickt einfach auf den unten stehenden Link.

Übrigens - Ihr könnt die Köpfe der Urmenschen drehen und wenden, wie ihr wollt. Zieht dazu einfach den Mauszeiger bei gedrückter linker Maustaste hin und her.

Interaktive Ahnen

Mehr zum Thema

Darwins Evolutionstheorie
Darwins Evolutionstheorie
Darwins Lehre von der Abstammung der Arten war eine bahnbrechende Entdeckung. Wir erklären euch, wie Darwin auf seine Evolutionstheorie kam und worum es darin geht
GEOlino-Newsletter