Nicht nachmachen! Engländer fliegt mit 100 Luftballons durch die Luft

Tom Morgan wollte testen, ob ein Mensch tatsächlich mit vielen Helium-Luftballons durch die Lüfte fliegen kann. Er startete einen nicht ganz ungefährlichen Selbstversuch

Was an den PIXAR-Film "OBEN" erinnert, in dem ein alter Mann kurzerhand mit seinem Haus und vielen Luftballons durch die Lüfte fliegt, hat Tom Morgan Wirklichkeit werden lassen. Der Brite füllte in Südafrika ganze 100 Luftballons mit Helium, band diese an seinen Gartenstuhl, setzte sich hinein - und hob ab.

Tom Morgan flog auf seinem Gartenstuhl etwa zwei Stunden lang durch die Luft, bis er auf 2,5 Kilometern Höhe war. Dann schnitt er einen Ballon nach dem anderen ab, um wieder an Höhe zu verlieren und landete schließlich wieder auf dem Boden zu landen.

Für das riskante Flugmanöver brauchte der 38-Jährige viel Vorbereitung und mehrere Versuche. Ganze zwei Tage dauerte es beispielsweise, alle Partyballons aufzublasen."„Das Problem war zudem, ein geeignetes Wetterfenster zu erwischen", sagte Morgan den BBC Nachrichten.

Tom Morgan ist ein Abenteuer-Profi und bietet als Reiseveranstalter Abenteuertouren an. Mehr verrückte Abenteuer findet ihr auf dem Youtube-Kanal seines Abenteuer-Unternehmens "The Adventurists".

Natürlich gilt: Nicht nachmachen! Solche Flugexperimente sind gefährlich und können lebensgefährlich sein.

Schnarchender Kolibri
Bewegtbild
Alle Videos
Auf dieser Seite findet ihr alle Videos, die wir auf GEOlino.de veröffentlicht haben. Viel Spaß beim Anschauen!
GEOlino-Newsletter