Gartenzwerge

Rund 25 Millionen Gartenzwerge wohnen in den deutschen Gärten. Kein Wunder, dass der Gartenzwerg zu einem klassischen Symbol für deutsche Klischees geworden ist. Der erste Gartenzwerg wurde übrigens vor mehr als 120 Jahren in Thüringen hergestellt! Sein Vorbild entstand jedoch bereits vor mehr als 800 Jahren in Ostanatolien.

Fußball

Die Deutschen sind fußballverrückt – das gilt sowohl für die aktive Teilnahme auf dem Platz als auch für die passive Teilnahme auf dem Sofa oder auf der Zuschauertribüne. Ganz gleich ob bei den Amateuren oder bei den Profi-Fußballern: Ohne die Leidenschaft der Fans und das Mitfiebern der Zuschauer wäre der Fußball hierzulande nur halb so spannend.

Fasching & Karneval

Keine Angst, die wollen nur feiern! Vor Beginn der Fastenzeit verwandeln sich viele Menschen in Düssendorf, Köln, Mainz und anderen Städten in lauter bunte Gestalten. Als Clown, Hexe oder Prinzessin verkleidet, feiern sie (je nach Region) Karneval, Fasching oder auch Fastnacht.

Übrigens: Schon die alten Germanen verkleideten sich als Geister oder Kobolde, um den harten Winter wieder zu vertreiben.

Hund und Katze

Kaum eine Nation ist so tierlieb wie die Deutschen. Die beliebtesten Haustiere sind Katze, Hund und Meerschweinchen. Etwa 12 Millionen Stubenkater, sieben Millionen Hunde und sechs Millionen Meerschweinchen leben als Haustiere in Familien.

Socken in Sandalen

Ein Markenzeichen der Deutschen? Na klar! Socken in Sandalen! Auch im Ausland kennt man mittlerweile das typisch deutsche "Outfit" und deutsche Touristen werden so leicht enttarnt.

Schrebergärten

Die kleinen, oft sehr akkurat bepflanzten Parzellen in den Schrebergartenvereinen sind typisch deutsch. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele Kleingartenanlagen wie in Deutschland.

Namensgeber für den Schrebergarten war übrigens der 1808 in Leipzig geborene Arzt und Pädagoge Daniel Gottlob Moritz Schreber! Er setzte sich für die Gründung des ersten Leipziger Turnvereins körperlich schwacher Kinder ein, weshalb einige Jahre nach seinem Tod der erste Schreberverein, der sich die Kinderförderung mithilfe von Spielplätzen zur Aufgabe gemacht hatte, seinen Verein nach eben diesem Dr. Schreber benannte.

Berlin

Berlin ist mit mehr als 3,5 Millionen Einwohnern die größte und bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands - und gleichzeitig auch sehr international: Menschen aus mehr als 190 Nationen leben in der Hauptstadt!

Die Reiselust

Deutsche verreisen gern - und viel: Im Jahr 2016 waren alle Deutschen, laut Statista, knapp 1,7 Milliarden Reisetage unterwegs. Jahrelang durfte sich Deutschland sogar mit dem Titel "Reiseweltmeister" schmücken - doch seit 2012 hat China diesen Titel nun inne.

Aber egal, wo die Reise hingeht: Es gibt nach einer Reise dann doch nichts Schöneres, als wieder nach Hause zu kommen!

Das Oktoberfest

Das Oktoberfest in München ist das größte Volksfest weltweit. Jedes Jahr kommen um die sechs Millionen Besucher, die während des zweiwöchigen Festes gut sieben Millionen Liter Bier trinken und fast 500.000 Brathähnchen verdrücken.

Bunte Vielfalt

Bei so vielen unterschiedlichen Dingen wird schnell klar: Den typischen Deutschen per se gibt es gar nicht. In Deutschland leben fast 82 Millionen Menschen und keiner gleicht dem anderen: Leute mit blonden, braunen und schwarzen Haaren, mit heller und dunkler Haut, mit großem und kleinem Körperbau. Viele leben in Städten, andere in Dörfern. Das Deutschland von heute ist bunt und vielfältig!

GEOlino-Newsletter