Monika Nordhausen bestrickt gerne alles, was Niet- und Nagelfest ist!

Mit urban knitting werden graue Steinquader zu bunten Steinquadern...

... und Poller bekommen einen gestrickten Schlauch übergestülpt.

So sieht der Straßenrand schon viel fröhlicher aus!

Auch ein Geländer kann man in Wolle einpacken...

... und den Bronzevögelchen am Brunnenrand steht im Winter eine Mütze gut.

Monika Nordhausen bestrickt ihre Stadt aber nicht alleine: immer finden sich zahlreiche Helfer ein.

Und nicht nur die Stadt kann man verschönern. Dieses Straßenschild im Wald wird durch den Stricküberzug leicht verändert. "Wolle mit Köpfchen" nennt Frau Nordhausen dieses Werk.

Ein im Wald herumliegender Stock wird mit etwas Strickgarn zu einem besonderen Hingucker.

Und wem das alles noch nicht genug ist, der strickt eine riesige Weinbergschnecke, stopft sie aus und lässt sie im Wald frei...

... oder ergänzt die Waldblumen durch einen filigranen Fingerhut!

GEOlino-Newsletter