Christian Schöpplein weiß genau, wo’s langgeht - dank seiner Blindenhündin Lacey.

Nicht jeder Hund eignet sich als Blindenführer. Die Tiere müssen zum Beispiel mutig sein. Claudia Detzer testet sie, wenn sie noch jung sind. Hier prüft sie sechs Wochen alte Labrador-Welpen, ob sie sich schon trauen, Stufen hinabzutapsen

Artig wartet die Hündin, während ihr das Geschirr angelegt wird

Der 36-Jährige Christian Schöpplein nennt das Ziel, die Hündin führt ihn hin. Jeden Tag, zu welchem Ort auch immer. Oft lotst Lacey ihr Herrchen durch den Münchner Hauptbahnhof

Damit Christian sich hinsetzen kann, zeigt Lacey ihm einen freien Sitzplatz an

Claudia Detzer ist Blindenhundausbilderin. Hier übt sie mit der jungen Hündin Sunny »Treppen zeigen«. Sunny schiebt sich vor die Beine ihres Frauchens, um es vor der jeweils ersten Stufe zu warnen.

Später muss Sunny eine Ampel finden. Bei Grün überquert das Gespann dann die Straße

Etwa 2000-mal muss die Ausbilderin ein Kommando wiederholen, bis der Hund es sicher beherrscht. Vieles kann er aber ganz von allein. Etwa anderen Menschen ausweichen, wie hier an der Tür zum Supermarkt.

Sunny ist voll konzentriert. Sie weiß: Solange sie das Führgeschirr trägt, ist sie »im Dienst«. Ob Sunny einen Briefkasten aufspürt...

...oder den nächsten Fahrstuhl sucht und findet - Claudia Detzer lobt die Hündin jedes Mal. Manchmal auch mit Leckerlis. So lernt Sunny deutlich schneller

Für Sunny ist die Schranke kein Hindernis - für Claudia Detzer schon. Damit die Hündin lernt, um solche Hindernisse herumzugehen, zeigt die Ausbilderin mit Gesten an, dass sie nicht weiterkommt

Am Nachmittag darf Sunny zur Belohnung mit anderen Führhunden auf der Wiese tollen

Jetzt kann sie ganz Hund sein und ihre Freizeit genießen

Blindenhunde wollen spielen! Das stellten die GEOlino-Reporter Tom Pingel und Verena Linde am Nachmittag fest - als sie immer wieder Stöckchen werfen mussten …

Ein niedliches Dreier-Gespann...

Mit dem Glöckchen wird getestet, wie verspielt die Welpen sind. Sind selbstbewusste, entspannte und neugierige Hunde dabei, beginnt anderthalb Jahre später ihre Ausbildung zum Blindenhund

Für Welpen gibt es allerhand zu entdecken und zu beschnuppern

Nach dem Spielen wird geschlafen...

...und mit Mama gekuschelt

GEOlino-Newsletter